Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Wohnungseinbrüche / Mann ...

07.10.2019 - 15:46:28

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Wohnungseinbrüche/Mann .... Wohnungseinbrüche/Mann liegt verletzt an der Straße/Fahrradanhänger gestohlen/Taschendieb

Kierspe - In der Nacht zum Sonntag, während die Bewohner schliefen, sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Thingslindestraße eingebrochen. Eine Bewohnerin hörte in der Nacht gegen 2.50 Uhr Geräusche vom Öffnen eines Kindergitters. Sie glaubte jedoch, dass es der Sohn sei. Tatsächlich waren jedoch Einbrecher am Werk. Sie nahmen eine Geldbörse, diverse Schlüssel und aus der Garage Elektro-Werkzeug - darunter eine Handkreissäge - an sich.

In derselben Nacht wurde auch an der Kölner Straße in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Unbekannte schlugen eine Fensterscheibe ein und kletterten in das Haus. Gestohlen wurde jedoch nichts. Zum Tatzeitpunkt war niemand zuhause.

Mit schweren Verletzungen wurde ein 21-jähriger Kiersper in der Nacht zum Sonntag im Krankenhaus eingeliefert. Gegen 1 Uhr hatte der alkoholisierte Mann eine private Feier in der Nähe der "Eierkurven" verlassen, um nach Hause zu gehen. Eine halbe Stunde später meldete er sich telefonisch mit gebrochener Stimme bei einem Verwandten: Er sei angefahren worden und liege nun an der Straße. Zeugen fanden ihn, 200 Meter entfernt von der Feierlichkeit, verletzt auf dem Gehweg liegend und brachten ihn in die Klinik. Die Verletzungen können jedoch nicht durch einen Autounfall verursacht worden sein, darüber waren sich die Zeugen und der behandelnde Arzt einig. Die Verletzungen deuten auf eine körperliche Auseinandersetzung hin. Die Polizei wurde erst im Krankenhaus hinzu gezogen und sucht nun nach Zeugen, die angeben könnten, was am Rand der noch unbekannten Straße passiert sein könnte.

Unbekannte entwendeten am Samstag oder in der folgenden Nacht am Lerchenweg einen rot-schwarzen Fahrradanhänger. Der Anhänger hing unter einem Carport. Bei dem Diebstahl schrammten die Diebe auch noch an dem Auto vorbei und zerkratzten den Kotflügel.

Beim Einkaufen wurde am Freitag einer Meinerzhagenerin das Smartphone gestohlen. Gegen 18.30 Uhr schaute sie sich in Kierspe an der Dr.-Hans-Wernscheid-Straße vor dem Eingang zu einem Kleidungsdiscounter Ware an, als sie von einem Mann angerempelt wurde. Der Fremde entschuldigte sich und ging scheinbar in das Geschäft. Als sie bemerkte, dass ihr Smartphone aus der Jackentasche verschwunden war, ging sie in den Laden und suchte nach dem Unbekannten. Sie fand ihn jedoch nicht. Es handelt sich um ein Jahr altes iPhone X. Der Unbekannte ist Anfang bis Mitte 20, hat kurze, gewellte und dunkle Haare und einen gepflegten Vollbart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke.

Hinweise bitte an die Polizei in Meinerzhagen, Telefon 02354/9199-0.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de