Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Unbekannte verbrennen ...

08.11.2019 - 13:31:36

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Unbekannte verbrennen .... Unbekannte verbrennen immer wieder Müll im Wald/Wohnungseinbruch am hellen Tag

Kierspe - Zum wiederholten Male haben Unbekannte in der Nähe des Wanderparkplatzes Hölterhaus Feuer entzündet, um Müll zu verbrennen. Am Donnerstag gegen 5 Uhr musste die Feuerwehr erneut zum Löschen zur L 528 fahren. In dem Müll fanden sich diesmal unter anderem Schuhe und diverse Kunststoffteile. Im unmittelbaren Umfeld gibt es inzwischen über ein Dutzend solcher Brandstellen. Am frühen Morgen des 3. Juli hatte eine Polizeistreife dort abgelegte, brennende Kanister und Kfz-Werkstattreste gelöscht. Am 11. August gegen 3 Uhr legte ein Autofahrer eine Pause auf dem Parkplatz ein, entdeckte ein Feuer und alarmierte Feuerwehr und Polizei. In den Resten steckten mit Stahlfedern verstärkte Pappröhren, Kunststoffkanister und Tageszeitungen. Eine Polizeistreife löschte den Brandherd. Am 16. Oktober, ebenfalls vor 5 Uhr, löschte eine Zeugin, die selbst zur Feuerwehr gehört, Müll. Darin steckten ölige Rückstände und diverse Alufolien. Jedes Mal handelt es sich um kleine Feuerstellen mit einer Größe von unter einem Quadratmeter, die jedoch meist für einen erheblichen Qualm sorgten. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftungen und Umweltdelikten.

Unbekannte sind am Donnerstagnachmittag in ein Einfamilienhaus am Asternweg eingebrochen. Sie warfen zwischen 14 und 15.15 Uhr eine Scheibe ein und beschädigten weitere Fenster. Im Haus wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt. Die Eindringlinge flüchteten mit Bargeld und einer Armbanduhr.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de