Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Räder-Diebe / Patient ...

07.11.2019 - 16:01:24

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Räder-Diebe/Patient .... Räder-Diebe/Patient weigert sich, Notaufnahme zu verlassen/Junge Ladendiebinnen

Lüdenscheid - Rad ab: Räder-Diebe waren in der vergangenen Nacht auf dem Gelände eines Autohauses an der Lennestraße unterwegs mit Wagenheber und Radschlüsseln. Sie setzten insgesamt drei Fahrzeuge auf Wagenheber oder Ziegelsteine und verschwanden mit den 19- bzw. 20-Zoll Sommer-Kompletträdern. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 9099-0.

Ein 26-jähriger Patient der Kreisklinik weigerte sich heute Morgen nach seiner Behandlung, die Notaufnahme zu verlassen. Weder auf die Aufforderung der Pfleger, noch des Sicherheitsdienstes und auch nicht der hinzu gerufenen Polizei leistete der Schalksmühler Folge. Als ihn die Polizeibeamten abtransportieren wollten, leistete er aktiven Widerstand und beleidigte die Beamten. Er stand offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel. Später klammerte sich im Streifenwagen fest. Es half alles nichts: Den Rest der Nacht verbrachte er im Gewahrsam. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Widerstands gegen Vollzugsbeamte und Beleidigung.

Zwei 14 und 15 Jahre Lüdenscheiderinnen haben am Mittwochnachmittag versucht, in einem Modegeschäft in der Schillerstraße Kleidungsstücke und Modeschmuck zu stehlen. Mitarbeiter beobachteten die Mädchen, wie sie mit vollen Händen in Umkleidekabinen gingen, aber mit leeren Händen herauskamen. Mitarbeiter hielten sie auf. In den Taschen steckten diverse T-Shirts, Uhren, Ohrringe und Ketten. Die Polizei nahm die Jugendlichen mit zur Wache, wo sie von den Erziehungsberechtigten abgeholt wurden.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de