Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Einbrucher verwüsten ...

08.11.2019 - 14:21:31

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Einbrucher verwüsten .... Einbrucher verwüsten Tankstelle/13-jähriger Radfahrer ohne Licht unterwegs

Menden - Unbekannte Einbrecher flexten sich heute Morgen durch das Dach einer Tankstelle an der Hämmerstraße. Sie setzten in der Zeit zwischen 0.30 und 3.40 Uhr die Alarmanlage außer Gefecht, zerstörten Bewegungsmelder und zerschnitten Elektrokabel. Anschließend rissen sie den Rollladen eines Fenster ab, zerschlugen die Scheibe und kletterten in die Tankstelle. Dort hebelten sie eine Innentür aus den Angeln und durchwühlten Schränke und Regale. Sie verschwanden mit Bargeld. Der angerichtete Sachschaden liegt mit mindestens 10.000 Euro deutlich über dem Wert der Beute. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9099-0.

Zweimal entdeckten Polizeibeamte am Donnerstag einen 13-jährigen Radfahrer ohne Licht. Beim zweiten Male stellte die Polizei das Fahrrad sicher. Der 13-Jährige war gegen 20 Uhr auf dem Heimker Weg unterwegs. Eine Polizeistreife hielt ihn, verwarnte ihn förmlich und erklärte ihm die Gefährlichkeit seines Tuns. Angesichts der fehlenden Lampen verboten die Polizeibeamten die Weiterfahrt und ordneten an, dass der Junge sein Fahrrad schieben müsse. Die Strafpredigt zeigte offenbar keine Früchte: 20 Minuten später begegnete der Schüler der Streife erneut. Wieder saß er auf seinem unbeleuchteten Drahtesel und fuhr über den Heimker Weg. Zur Gefahrenabwehr stellte die Polizei das Rad sicher und transportierte es im Streifenwagen zur Wache. Dort meldete sich später in der Nacht der Onkel des Jungen an, um die Abholung zu vereinbaren.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de