Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Kleve / Uedem - Scheunenbrand / 66-Jähriger ...

11.06.2019 - 13:26:31

Kreispolizeibehörde Kleve / Uedem - Scheunenbrand / 66-Jähriger .... Uedem - Scheunenbrand / 66-Jähriger behindert Löscharbeiten und leistet Widerstand

Uedem - Am Montag (10. Juni 2019) gegen 17:45 Uhr wurde ein Scheunenbrand auf einem Gehöft an der Straße Kirsel gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits weit fortgeschritten, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und auf andere Scheunen auf dem Hof musste verhindert werden. Während ihrer Löscharbeit wurden die Einsatzkräfte jedoch massiv von einem 66-Jährigen aus Uedem gestört, der mehrfach in den für Unbefugte verbotenen, gesicherten Gefahrenbereich lief. Auch von mehreren Feuerwehrleuten ließ er sich nicht dazu bringen, den Bereich zu verlassen. Vielmehr brachte er sich in Lebensgefahr bei dem Versuch, an die brennende Scheune zu gelangen, um dort Gegenstände herauszuholen. Die Polizeibeamten vor Ort erteilten dem Mann daher einen Platzverweis mit der Auflage, in sein Haus zurückzukehren und dort zu bleiben. Kurze Zeit später versuchte der 66-Jährige allerdings erneut, sich dem Einsatzort zu nähern. Von den Polizeibeamten angesprochen, reagierte der Mann ausfallend und auch körperlich aggressiv. Als ein Polizist ihn mit ausgestrecktem Arm auf Abstand halten wollte, schlug der 66-Jährige den Arm des Beamten herunter und riss an dessen Uniformhemd. Daraufhin nahmen die Polizisten den Mann in Gewahrsam, um den Platzverweis durchzusetzen. Der 66-Jährige wurde in einen Einsatzwagen gebracht und blieb dort bis zum Ende der Löschmaßnahmen.

Die Scheune wurde durch den Brand zerstört. Mehrere Maschinen, wie ein Gabelstapler und ein Düngestreuer, die sich in dem Gebäude befanden, brannten ebenfalls komplett aus. Die Brandursache ist bislang unklar. (cs)

OTS: Kreispolizeibehörde Kleve newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65849 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65849.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...