Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Kleve / Kreis Kleve - Trickbetrüger am ...

11.09.2018 - 17:56:47

Kreispolizeibehörde Kleve / Kreis Kleve - Trickbetrüger am .... Kreis Kleve - Trickbetrüger am Telefon / Anrufer droht mit Kontopfändung

Kleve - Am Dienstag (11. September 2018) erstattete eine 69-jährige Frau aus Kleve Anzeige bei der Polizei. Sie hatte kurz zuvor einen Anruf eines Betrügers erhalten. Dieser teilte ihr mit, dass ihr Konto gepfändet werden soll. Diese Pfändung könnte sie nur abwenden, wenn sie bis 16.00 Uhr einen Betrag in Höhe von 2.500 Euro auf ein Konto in der Türkei mit dem Verwendungszweck Teppichkauf überweisen würde. Die 69-Jährige durchschaute den versuchten Trickbetrug und verständigte sofort die Polizei.

Hier sind die Verhaltenshinweise der Polizei, die bei solchen Anrufen dringend zu beachten sind:

- Seien Sie besonders misstrauisch, wenn am Telefon das Thema Geld (egal in welcher Form) zur Sprache kommt!

- Überweisen Sie KEIN Geld auf ein angegebenes Konto und schicken Sie KEINE Pakete mit Bargeld an Adressen, die Ihnen genannt werden!

- Übergeben Sie unbekannten Personen NIEMALS Geld oder Wertsachen, auch nicht Boten oder angeblichen Mitarbeitern der Polizei, der Staatsanwaltschaft, vom Gericht oder Geldinstituten. Stellen Sie auch KEINE Tasche mit ihrem Geld oder ihren Wertsachen vor die Haustür, damit sie von Boten oder angeblichen Polizeibeamten abgeholt werden!

- Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten!

- Wenn Sie solch einen Anruf bekommen haben, verständigen sofort die Polizei und Verwandte!

OTS: Kreispolizeibehörde Kleve newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65849 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65849.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve

@ presseportal.de