Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Kleve / Kevelaer- Schwerer Verkehrsunfall / ...

26.06.2020 - 16:51:37

Kreispolizeibehörde Kleve / Kevelaer- Schwerer Verkehrsunfall/ .... Kevelaer- Schwerer Verkehrsunfall/ Rettungshubschrauber bei Verkehrsunfall im Einsatz

Kevelaer-Winnekendonk - Am Freitagmittag (26. Juni 2020) gegen 11.30 Uhr kam es auf der Hauptstraße in Höhe der Apotheke in Winnekendonk zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 81 Jahre alter Mann aus Kevelaer beabsichtigte vom rechten Fahrbahnrand der Hauptstraße in Höhe der Apotheke in Richtung Markt anzufahren. Beim Anfahren stieß er gegen einen voraus geparkten Peugeot. Anschließend fuhr er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts auf den Gehweg und erfasste eine 77-jährige Frau aus Kevelaer. Die 77 Jahre alte Frau lief mit Rollator auf dem Gehweg an der Hauptstraße entlang. Vom Gehweg aus streifte der Audi-Fahrer zwei Hauswände bevor er nach links auf die Fahrbahn zurück lenkte. Auf dem Weg zurück auf die Fahrbahn, schob er einen weiteren, am rechten Fahrbahnrand geparkten, PKW (VW Golf) auf den vorausparkenden Skoda. Auf der Fahrbahn kollidierte der Kevelaerer dann mit einem aus Richtung Marktstraße kommenden Opel Tigra. Die 77-Jährige Fußgängerin erlitt schwerste Verletzungen und musste in eine Spezialklinik geflogen werden. Es besteht Lebensgefahr. Der 81-Jährige wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verbleiben musste. Der polizeiliche Opferschutz übernahm die Verständigung und Betreuung der Angehörigen. An allen geparkten und touchierten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden. Der Peugeot, der VW Golf und der Audi mussten abgeschleppt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet. Die Polizei hat zur Unterstützung der Unfallaufnahme eine Drohne eingesetzt. Die Hauptstraße war zur Unfallaufnahme zwischen der Kevelaerer Straße und der Marktstraße voll gesperrt. (as)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de https://kleve.polizei.nrw/

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle

https://twitter.com/polizei_nrw_kle

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4635706 Kreispolizeibehörde Kleve

@ presseportal.de