Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Kleve / Gemeinsame Presseerklärung der ...

15.12.2017 - 20:06:27

Kreispolizeibehörde Kleve / Gemeinsame Presseerklärung der .... Gemeinsame Presseerklärung der Polizei Krefeld, Polizei Kleve und der Staatsanwaltschaft Kleve: Verdacht eines Tötungsdelikts in Emmerich-Elten

Emmerich-Elten/Krefeld - Am Freitag (15. Dezember 2017) haben Beamte der Polizei Kleve in einem Haus an der Abteistraße in Emmerich-Elten eine Leiche entdeckt. Bei dem toten Mann handelt es sich um den 77 Jahre alten Bewohner des Hauses, Robert Theodor Christ. Er ist der Pächter der "Star-Tankstelle" an der Beeker Straße in Emmerich-Elten.

Gegen kurz nach 9 Uhr morgens war der Adoptivsohn des Bewohners an das Haus an der Abteistraße gefahren, um nach dem Rechten zu sehen. Als er die Tür des Hauses öffnete, bemerkte er Blutspuren, außerdem konnte er sehen, dass das komplette Erdgeschoss mit Wasser überschwemmt war. Der 58-Jährige betrat das Haus nicht, sondern rief stattdessen umgehend die Polizei.

Beamte der Polizei Kleve fanden den 77-jährigen Bewohner dann tot in seinem Haus auf. Aufgrund der Auffindesituation besteht der Verdacht eines Tötungsdeliktes, daher wurden die Ermittlungen von einer gemeinsamen Mordkommission des Polizeipräsidiums Krefeld und Beamten der Polizei Kleve unter der Leitung von Gerd Hoppmann (Erster Kriminalhauptkommissar Polizei Krefeld) übernommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kleve ist die Obduktion der Leiche für Samstag, 16. Dezember 2017, angesetzt. Die weiteren Ermittlungen zum Tathergang und zum Todeszeitpunkt dauern an. Weitere Informationen zum Tathergang können zum jetzigen Zeitpunkt nicht mitgeteilt werden.

Die Mordkommission bittet nun um Hinweise von Zeugen: Wer hat im Bereich des Wohnhauses an der Abteistraße, Hausnummer 2, verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben machen zu verdächtigen Feststellungen im Zusammenhang mit Robert Theodor Christ? Hinweise werden erbeten an die Mordkommission bei der Polizei in Emmerich unter der Telefonnummer 02821 5040.

OTS: Kreispolizeibehörde Kleve newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65849 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65849.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!