Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Kleve / Geldern / Kevelaer - 71-Jährige nach ...

24.07.2020 - 13:07:16

Kreispolizeibehörde Kleve / Geldern/Kevelaer - 71-Jährige nach .... Geldern/Kevelaer - 71-Jährige nach Unfallflucht mehr als uneinsichtig

Geldern/Kevelaer - Eine Unfallflucht in Geldern endete am Donnerstagnachmittag (23. Juli 2020) auf unvorhersehbare Weise in Kevelaer: Ein 45-Jähriger aus Kapellen meldete sich bei der Polizeileitstelle und teilte mit, es habe auf der Winnekendonker Straße an einer Engstelle einen Spiegel-Zusammenstoß zwischen seinem Volvo V50 und einem Citroen C3 gegeben. Da die Fahrerin des Citroen jedoch einfach weitergefahren sei, wäre er dieser nun Richtung Kevelaer gefolgt. Ihr zu bedeuten anzuhalten gelang ihm aber nicht. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen die beteiligten Personen letztlich auf der Rheinstraße in Kevelaer an, wo die Fahrerin des Citroen dann doch gestoppt hatte. Die 71-Jährige aus Bochum stritt ihre Unfallbeteiligung aber ab, beleidigte die Beamten während der Unfallaufnahme als "Legastheniker" und geriet zunehmend in Rage - so sehr, dass die Polizeibeamten ihr die Weiterfahrt untersagten. Doch von Einsicht keine Spur: Die Dame kündigte an, dennoch weiterfahren zu wollen. Als einer der Beamten deshalb den Fahrzeugschlüssel aus dem Citroen holte, versuchte sie, ihm den Schlüssel zu entreißen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde daher der Führerschein der 71-Jährigen beschlagnahmt und ihr Wagen sichergestellt. Die Beamten schauten im Citroen noch nach Wertgegenständen, um sie der Dame auszuhändigen. Im Handschuhfach fanden sie dabei eine schussbereite Gaspistole, die ebenfalls sichergestellt wurde. Die 71-Jährige hat nun mehrere Anzeigen zu erwarten, unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (cs)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de https://kleve.polizei.nrw/

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle

https://twitter.com/polizei_nrw_kle

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4661082 Kreispolizeibehörde Kleve

@ presseportal.de