Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Herford / Auseinandersetzung am Bahnhof- ...

29.06.2020 - 13:31:42

Kreispolizeibehörde Herford / Auseinandersetzung am Bahnhof- .... Auseinandersetzung am Bahnhof- Streitigkeiten enden mit Körperverletzungen

Hiddenhausen - (sls) Am Samstagabend (27.6.) kam es zunächst zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen in einem Regionalzug auf dem Weg von Herford nach Bünde. Gegen 22.50 Uhr trafen die Personen im Zug aufeinander. Ein 22-Jähriger aus Detmold und ein 18-jähriger Bahnfahrer aus Bünde gerieten zunächst verbal aneinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung versetzte der 22-Jährige dem Bünder eine Kopfnuss. Alle Beteiligten wurden anschließend durch die Zugbegleiterin des Zuges verwiesen. Auf dem Bahnhof in Schweicheln gingen die Streitigkeiten mit wechselseitigen Körperverletzungen weiter, in dessen Verlauf der 18-Jährige sein Mobiltelefon verlor. Dieses wurde im Anschluss durch eine Zeugin im Bereich des Bahnhofes beschädigt aufgefunden. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnte der Grund der Auseinandersetzung nur bedingt geklärt werden. Der Detmolder erlitt eine Wunde im Gesicht, die anschließend durch ein Rettungswagen ärztlich versorgt werden musste. Allen Beteiligten wurde im Anschluss ein Platzverweis erteilt und sie erwarten jetzt Strafverfahren wegen Körperverletzungsdelikte.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4637061 Kreispolizeibehörde Herford

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...