Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Karnevalsveranstaltungen führten ...

26.02.2017 - 13:36:31

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Karnevalsveranstaltungen führten .... Karnevalsveranstaltungen führten wieder zu zahlreichen Polizeieinsätzen

Kreis Heinsberg - Zwischen Freitag, 24. Februar, und Samstag, 25. Februar, verzeichnete die Kreispolizeibehörde Heinsberg insgesamt 16 karnevalsbedingte Einsätze. Die Beamtinnen und Beamten sprachen an diesen beiden Tagen rund um die verschiedenen Karnevalsveranstaltungen im Kreisgebiet zehn Platzverweise aus. Sie nahmen elf Personen zur Verhinderung weiterer Straftaten, unter anderem auch weil sie Widerstand gegen die Polizeibeamten leisteten, und zur Durchsetzung von Platzverweisen in Gewahrsam. In diesem Zeitraum wurden 18 Körperverletzungsdelikte angezeigt, die sich an den Karnevalsumzügen, Festzelten und Diskotheken im Kreis ereigneten. Nach bisherigen Erkenntnissen sind dabei 18 Personen leicht verletzt worden. Durch eine zerschlagene Bierflasche wurde am 25. Februar (Samstag), gegen 19:15 Uhr, ein 23-jähriger Mann auf dem Doverener Markt in Hückelhoven-Doveren verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Tatverdächtigen, zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren, konnten noch in der Nähe festgenommen werden. Sie kamen ins Polizeigewahrsam und erhielten eine Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Weiter wurden auf dem Doverener Markt Scheiben eingeschlagen und diverse Sachbeschädigungen im gesamten Kreisgebiet begangen, die ebenfalls zur Anzeige führten.

Bei den Personen- und Verkehrskontrollen fielen vier Autofahrer auf, die ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmitteln führten. Alle erhielten eine Anzeige und mussten ihre Wagen stehen lassen. Zwei Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen. Zwei weitere Pkw-Fahrer waren nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auch sie wurden angezeigt und durften nicht weiterfahren. Bei zwei Personen wurden Betäubungsmittel gefunden. Die Rauschgifte wurden sichergestellt und die Betroffenen erhielten eine Anzeige.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-2222 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!