Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Fußgängerin verletzt von Pkw ...

26.01.2018 - 15:06:38

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Fußgängerin verletzt von Pkw .... Fußgängerin verletzt von Pkw erfasst - Autofahrer flüchtete / Fahrer und Zeugen werden gesucht

Heinsberg-Dremmen - Am Mittwoch, 24. Januar, wurde eine 20-jährige Frau aus Echt/NL bei einem Verkehrsunfall verletzt. Sie war zu Fuß auf dem linken Bürgersteig der Lambertusstraße in Richtung Falderstraße unterwegs. Als sie in Höhe der Kreuzung Lambertusstraße / Grabenstraße / Falderstraße ankam, parkte auf der Grabenstraße ein silberner Van, der ihre Sicht nach links einschränkte. Die junge Niederländerin trat auf die Fahrbahn der Grabenstraße, um an dem Van vorbeischauen zu können, ob ein gefahrloses überqueren der Straße möglich sei. Ihr näherte sich von links ein silberner Pkw VW Polo mit HS-Kennzeichen. Da der Wagen stark abbremste, war sie der Meinung, dass der oder die Fahrer/in anhalten würde und sie die Straße überqueren lasse. Daraufhin ging sie los und stürzte, fast auf der gegenüberliegenden Seite angekommen, zu Boden. Sie hatte einen Schlag verspürt und war offensichtlich von dem Pkw berührt worden. Der oder die Fahrer/in des VW Polo hielt kurz hinter der Kreuzung an, fuhr aber dann in Richtung Erlenhang davon, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Bei der Unfallaufnahme gab die Fußgängerin an, dass der Fahrer oder die Fahrerin kurze, dunkle Haare hatte. Die 20-Jährige verletzte sich durch den Sturz leicht und begab sich selbst in ambulante Behandlung. Zur Klärung des Unfallgeschehens sucht die Polizei den Fahrer oder die Fahrerin des Pkw VW Polo sowie Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-2222 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!