Polizei, NRW

Kreispolizeibehörde Borken / Borken - Polizei findet Drogen und ...

26.01.2018 - 15:21:34

Kreispolizeibehörde Borken / Borken - Polizei findet Drogen und .... Borken - Polizei findet Drogen und Schlagstock bei berauschtem Autofahrer

Borken - Am späten Donnerstagabend (25.01.2018 gegen 23:40 Uhr) kontrollierte die Polizei auf der Ahauser Straße einen 34-jährigen Autofahrer aus Borken. Der leicht alkoholisierte Mann führte griffbereit einen nach dem Waffengesetz verbotenen Schlagstock mit. Bei der dann stattfindenden Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten insgesamt vier Tütchen mit Anhaftungen von Amphetamin. Letztlich gestand der Mann, unter dem Einfluss von Amphetamin den Pkw geführt zu haben. Zur Feststellung der Drogenkonzentration im Körper entnahm ein Arzt dem Borkener eine Blutprobe.

Der Schlagstock und auch die Drogen wurden sichergestellt. Den Mann erwarten nun ein Strafverfahren wegen des Drogenbesitzes und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Mitführens des Schlagstocks und des Fahrens unter Drogeneinfluss. Die Weiterfahrt wurde ihm für unbestimmte (bis zur Wiedererlangung der vollständigen Fahrsicherheit) Zeit untersagt.

Im für ihn günstigsten Fall erwarten den Borkener allein für die Fahrt unter Drogeneinfluss ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei sowie ein Fahrverbot von einem Monat. Sowohl Bußgeld als auch Fahrverbot verdoppeln sich, wenn man das zweite Mal mit Drogen im Verkehr in Erscheinung tritt.

Bei Führerscheininhabern kann außerdem die Kraftfahreignung bei Drogenkonsumenten durch die Führerscheinstelle überprüft werden. Sofern der Drogenkonsum zu Ausfallerscheinungen führt, könnte sogar eine Straftat (mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren) vorliegen, die IMMER eine längere Fahrerlaubnisentziehung zur Folge hätte.

Das sind nur die Folgen, wenn bei der Fahrt nichts passiert. Drogen im Straßenverkehr führen immer wieder zu tödlichen Verkehrsunfällen, bei denen häufig Unschuldige für die Unvernunft rücksichtloser Drogenkonsumenten büßen müssen.

Sie haben die Wahl: Drogen und seine negativen Folgen oder Führerschein und sichere Mobilität. Beides geht nicht!

Florian Wozny, PK

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken

http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!