Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Kreispolizeibeh?rde M?rkischer Kreis / M?lltonnen in Brand ...

01.02.2021 - 13:12:32

Kreispolizeibeh?rde M?rkischer Kreis / M?lltonnen in Brand .... M?lltonnen in Brand gesetzt/ Puppe "ausgezogen"/ Packstation aufgebrochen/ Kellereinbruch misslungen

Menden - Die Feuerwehr l?schte am Freitag kurz vor 23 Uhr an der Windthorststra?e einen M?lltonnen-Brand. Der Wertstoffbeh?lter brannte komplett ab. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung gegen Unbekannt.

Am Samstagabend wurde ein 52-j?hriger Mendener dabei erwischt, wie er einer Schaufenster-Puppe die Kleidung klaute. Die Puppe steht zu Werbezwecken im Carport einer Firma an der Mendener Stra?e. Am Samstag um 19.40 Uhr sah der Firmeninhaber auf seiner Webcam, wie ein Unbekannter der Puppe die M?tze vom Kopf klaute. Er ging raus, stellte den Dieb zur Rede und rief die Polizei. Er habe sich nichts dabei gedacht, erkl?rte der Erwischte, ein 52-J?hriger, der Polizei. Bei seiner Durchsuchung kam auch noch eine Strickjacke zu Tage, die er der Puppe bereits vorher ausgezogen hatte. Die Polizei schrieb eine Anzeige wegen Diebstahls.

In der Nacht zum Freitag haben sich Unbekannte an einer Packstation am Stuckenacker zu schaffen gemacht. Sie versuchten insgesamt elf F?cher zu ?ffnen. In einem Fall gelang der Einbruch. Ob der Dieb Beute gemacht hat oder leer ausging, stand am Wochenende noch nicht fest.

In der Zeit vom 27.01 bis zum 29.01. versuchten bislang unbekannte Einbrecher, die Kellert?r eines Hauses in der Breddde aufzuhebeln. Dieser Versuch schlug fehl und die T?ter hinterlie?en Sachschaden. Sachdienliche Hinweise zu verd?chtigen Personen und/oder Fahrzeugen im Bereich B?sperde nimmt die Polizei in Menden entgegen.

Lassen Sie sich kostenlos von der Polizei zum Thema Einbruchschutz beraten! Die Fachleute der Kriminalpr?vention sind erreichbar unter 02372/9099-5510 oder -5511. Viele weitere Tipps und Hinweise finden Sie auf www.polizeiberatung.de.

R?ckfragen bitte an:

Kreispolizeibeh?rde M?rkischer Kreis Pressestelle Polizei M?rkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4826815 Kreispolizeibeh?rde M?rkischer Kreis

@ presseportal.de