Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Kreispolizeibeh?rde Hochsauerlandkreis / +++Korrekturmeldung - ...

27.05.2021 - 15:47:21

Kreispolizeibeh?rde Hochsauerlandkreis / +++Korrekturmeldung - .... +++Korrekturmeldung - Falscher Tattag angegeben+++ Betr?ger erbeuten Bargeld und Schmuck

Arnsberg -

Im Laufe des Dienstags nutzten Betr?ger die Gutm?tigkeit einer ?lteren Frau aus Arnsberg in Bergheim schamlos aus. Sie gaben sich als Angeh?rige der Dame aus, die in einen Unfall verwickelt waren und nun dringen Geld f?r die Versicherung br?uchten. Au?erdem w?rde Schmuck als "Sicherheit" ben?tigt. Eine Frau von der Versicherung w?rde vorbeikommen und es abholen. Am Nachmittag erschien sie bei der Arnsbergerin und gab sich als die Vertreterin der Versicherung aus. Sie wird wie folgt beschrieben: - 25 - 30 Jahre alt - 1,60 - 1,65 cm gro? - osteurop?ischer Akzent - normale K?rperstatur - kurze, braune Haare

Der Frau wurde ein f?nfstelliger Bargeldbetrag und wertvoller Schmuck ?bergeben. Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200.

Wenn Sie einen verd?chtigen Anruf mit der Bitte um Geld erhalten, sollten Sie auf jeden Fall zun?chst den echten Enkel, Verwandten oder Bekannten anrufen, um die Richtigkeit des Anrufs zu ?berpr?fen. Wenn Sie unsicher sind, beraten Sie sich lieber mit einem Verwandten, Bekannten oder Nachbarn, oder sprechen Sie einen Bankangestellten an und fragen ihn um Rat. Keinesfalls sollten Sie fremde Menschen in ihre Wohnung lassen, oder sich darauf einlassen, das Geld an fremde Menschen - angebliche Bekannte eines Enkels oder Verwandten - zu ?bergeben. Wenn Sie einen verd?chtigen Anruf erhalten haben, sollten Sie auf jeden Fall direkt die Polizei verst?ndigen. Und auch falls Sie Opfer eines Trickbetr?gers wurden, gilt: Sch?men Sie sich nicht! Gehen Sie zur Polizei. An Angeh?rige und Nachbarn appelliert die Polizei: Reden Sie mit ?lteren Menschen und machen Sie sie immer wieder auf die Gefahren aufmerksam.

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65847/4926019 Kreispolizeibeh?rde Hochsauerlandkreis

@ presseportal.de