Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreis Warendorf.

25.11.2019 - 22:11:41

Polizei Warendorf / Kreis Warendorf. Größere Störungen blieben ...

Warendorf - Am Montag, 25.11.2019 kam es bei der Durchfahrt der verschiedenen Traktorkonvois durch den Kreis Warendorf zu keinen größeren Störungen.

Während vor dem morgendlichen Berufsverkehr nur drei Fahrzeuge aus dem Kreis Coesfeld kamen, gab es einen weiteren Konvoi im Bereich Sassenberg mit 35 Fahrzeugen, die über die B 513 in den Kreis Gütersloh fuhren. Am Nachmittag lag die Anzahl der Schlepper, die den Kreis passierten deutlich höher. Hier fuhren etwa 190 Teilnehmer im Konvoi von Münster über Rinkerode, Drensteinfurt und Walstedde nach Hamm. In Walstedde stießen etwa 40 weitere Fahrzeuge hinzu, um gemeinsam mit dem Münsteraner Konvoi an der Versammlung in Hamm teilzunehmen.

Gegen 18.00 Uhr ging es von Hamm über Beckum und Oelde in Richtung Kreis Gütersloh. In der Spitze zählte die Polizei in diesem Konvoi etwa 200 Fahrzeuge. Gegen 20.00 Uhr erfolgte die Übergabe an Gütersloher Kräfte mit 139 Teilnehmern.

Die Polizei bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern für ihr aufmerksames und rücksichtsvolles Verhalten.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4450234 Polizei Warendorf

@ presseportal.de