Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Kreis Warendorf.

11.10.2019 - 11:51:49

Polizei Warendorf / Kreis Warendorf. Landtagsabgeordnete der ...

Warendorf - "Die Landesregierung hat in dieser Legislaturperiode viel für die innere Sicherheit getan", so die beiden Landtagsabgeordneten der CDU, Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum, in einem Gespräch mit der Polizeiführung. "Wir wollen wissen, ob die zahlreichen Verbesserungen hinsichtlich des Personals und der Ausstattung auch hier im Kreis angekommen sind."

"Der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch ballistische Helme und Schutzwesten ist gewährleistet", so die Abteilungsleiterin Polizei. "Allerdings ist mit der Auslieferung von Smartphones für die alltägliche Arbeit erst im Frühjahr 2020 zu rechnen. " Bislang verfügen wir nur über ein Fahrzeug der neuen Streifenwagengeneration", ergänzte der Landrat. "Der neue Streifenwagen macht aus unserer Sicht viel her und ist ein gelungenes Arbeitsmittel. Hier hat sich die breite Beteiligung von Polizistinnen und Polizisten der Basis bezahlt gemacht."

Sorge bereitet dem Behördenleiter und der Polizeidirektorin die personelle Situation. Denn der Personalzugang zum jährlichen Versetzungstermin im vergangen September deckt auf Grund zu niedriger Einstellungszahlen des Landes NRW in der Vergangenheit nur einen Teil der Stellen ab, die in den nächsten Monaten durch Pensionierungen frei werden. Die Mehreinstellungen der Landesregierung in den vergangenen drei Jahren wirken sich durch die Ausbildungsdauer frühestens ab September 2020 positiv in den Behörden aus. Allerdings trägt eine gute Kriminalitätslage nicht zu einem Mehr an Polizistinnen und Polizisten bei. Hier forderten die beiden Verantwortlichen die Landtagsabgeordneten auf, sich für eine polizeiliche personelle Stärkung des ländlichen Raums, insbesondere des Kreises Warendorf, einzusetzen. Dies sicherten sowohl Hagemeier als auch Rehbaum zu, da auch die Bevölkerung ein Mehr an polizeilicher Präsenz wünsche und dies das Sicherheitsgefühl erheblich beeinflusse.

Weitere Themen waren die Auswirkungen der Clankriminalität sowie die aktuelle Kriminalitäts- und Unfallentwicklung im Kreis Warendorf. Landrat und Abteilungsleiterin erklärten die Clankriminalität im Blick zu haben, diese spiele bislang keine Rolle im Kreis.

Hinsichtlich der Sicherheitslage bewege sich die Kreispolizeibehörde auf dem Level der letzten fünf Jahre. Lediglich beim Wohnungseinbruch seien nach dem historischen Tiefstand in 2018 bislang leichte Steigerungen festzustellen.

Die beiden Landtagsabgeordneten bedankten sich ausdrücklich für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde, die auch in personell schwierigen Zeiten den Menschen zu Seite stehen und Sorge dafür tragen, dass alle im Kreis sicher leben können.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de