Obs, Polizei

Kreis Warendorf.

06.09.2019 - 14:21:27

Polizei Warendorf / Kreis Warendorf. Mehrere Verstöße bei ...

Warendorf - Der Verkehrsdienst der Polizei Warendorf führte in den vergangenen Tagen mehrere Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Warendorf durch.

Am Mittwoch, 04.09.2019, um 15.43 Uhr, passierte ein Autofahrer auf der Merveldstraße in Freckenhorst die Kontrollstelle im Bereich eines Fußgängerüberweges mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 70 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Für diesen Verstoß muss sich der Fahrer auf ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und auf ein einmonatiges Fahrverbot einstellen.

Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle führten die Einsatzkräfte am Donnerstag, 05.09.2019, in den frühen Abendstunden auf der L 520 in Sendenhorst durch. Spitzenreiter war hier ein Autofahrer, der bei erlaubten 70 km/h die Kontrollstelle mit 119 km/h passierte. Dieser darf sich nun auf ein Bußgeld von 320 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem Monat Fahrverbot einstellen, da Vorsatz anzunehmen ist. Während der Kontrolle wurden insgesamt 15 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Am Freitag, 06.09.2019, kontrollierten die Beamten die Geschwindigkeit auf der Baseler Straße (K 23) in Wadersloh außerhalb der geschlossenen Ortschaft. Hierbei stellten sie insgesamt 28 Geschwindigkeitsverstöße fest. Unrühmlicher Spitzenreiter an dieser Kontrollstelle war ein Autofahrer, der bei erlaubten 50 km/h die Kontrollstelle mit gemessenen 109 km/h passierte. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 480 Euro, zwei Punkte in Verkehrssünderdatei und ein Fahrverbot von einem Monat.

Die Geschwindigkeit entscheidet bei einem Verkehrsunfall über Leben und Tod! Wir wollen Ihre Familien und Sie vor schweren Unfällen schützen. Zu schnelles Fahren ist immer noch der Killer Nr. 1! Durchschnittlich 345 festgestellte Geschwindigkeitsverstöße pro Tag im Jahr 2018 zeigen, dass im Kreis Warendorf zu schnell gefahren wird. Deshalb kontrollieren wir regelmäßig an wechselnden Stellen im Kreisgebiet die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de