Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Kreis Warendorf / Ahlen / Sassenberg.

03.05.2021 - 17:47:32

Polizei Warendorf / Kreis Warendorf/Ahlen/Sassenberg. Zwei ...

Warendorf - Zwischen Freitag, 30.4.2021 und Sonntag, 2.5.2021 stellte die Polizei neun Verst??e gegen die bestehende Ausgangssperre sowie weitere gegen die Coronaschutzverordnung fest.

Am Freitag, 30.4.2021 ?berpr?ften Polizisten nach einem B?rgerhinweis gegen 19.45 Uhr f?nf junge Erwachsene, die sich am Kottrupsee in Warendorf auf einer Aussichtsplattform aufhielten. Die 18 und 19 Jahre alten M?nner aus Warendorf und Freckenhorst tranken gemeinsam Alkohol, hielten den Abstand nicht ein und trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung. Die Beamten erteilten den Heranwachsenden einen Platzverweis, dem sie nachkamen.

Um Amtshilfe bat das Ordnungsamt der Stadt Sassenberg am Samstag, 1.5.2021, 18.35 Uhr bei der ?berpr?fung einer m?glichen Feier an der Stra?e Lappenbrink. Vor Ort wurden mehrere alkoholisierte Personen angetroffen, die sich scheinbar vor der Kontrolle im Geb?ude versteckten. Ein 20-j?hriger Sassenberger wurde durch die Polizei aufgefordert, sich auszuweisen. Das hielt er nicht f?r n?tig und verhielt sich gegen?ber allen Einsatzkr?ften respektlos. Erst nach Androhung von polizeilichen Ma?nahmen h?ndigte der junge Mann seinen F?hrerschein aus.

Am Sonntag, 2.5.2021 gab es gegen 21.45 Uhr Streitigkeiten in einer Wohnung an der Gemmericher Stra?e in Ahlen. Ein 42-j?hriger Niederl?nder verhielt sich aggressiv und wollte die Wohnung auf Aufforderung des Wohnungsinhabers nicht verlassen. Polizisten stellten dort insgesamt sieben Personen und ein Kind fest. Nach Angaben des 48-j?hrigen Ahleners habe man zusammen gefeiert. Der 42-J?hrige war auch im Beisein der Beamten nicht zu beruhigen und kam einem Platzverweis nicht nach. Er steigerte seine Aggressivit?t, so dass der alkoholisierte Niederl?nder schlie?lich in Gewahrsam genommen wurde. Die Beamten l?sten die Feier auf.

R?ckfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Au?erhalb der B?rozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4905581 Polizei Warendorf

@ presseportal.de