Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Kreis Soest - Eltern sind verantwortlich

12.11.2020 - 10:07:36

Kreispolizeibeh?rde Soest / Kreis Soest - Eltern sind verantwortlich

Kreis Soest - Schwere Verkehrsunf?lle bei denen Kinder verletzt werden, sind f?r Polizeibeamte immer wieder auch eine psychische Herausforderung. Wenn die Unfallursache w?hrend der dunklen Jahreszeit dann auch noch die fehlende Beleuchtung des Kinderfahrrads ist, dann steigt bei manchem Beamten nicht nur Unverst?ndnis auf. F?r ein verkehrssicheres Fahrrad sind auf jeden Fall die Eltern verantwortlich. Sie sollten regelm??ig darauf achten, dass ihr Kind mit einem verkehrssicheren Fahrrad unterwegs ist. Gerade morgens der Schulweg birgt viele Gefahren. Gut gesehen zu werden ist dabei besonders wichtig. Viel Phantasie braucht man gar nicht, wenn man daran denkt was passiert, wenn ein Auto mit 50 km/h auf ein Fahrrad fahrendes Kind trifft. Ein verkehrssicheres Fahrrad, ein Helm und helle Kleidung m?ssen in der dunklen Jahreszeit selbstverst?ndlich sein. Verantwortlich daf?r sind nicht nur die Kinder sondern vor allem die Eltern! Sie sollten auf das Verhalten der Kinder achten, und auch mit gutem Beispiel vorangehen. In den n?chsten Wochen werden die Bezirksdienstbeamten im gesamten Kreis Soest verst?rkt Radfahrer in den fr?hen Morgenstunden kontrollieren. Eltern sind aufgefordert die Fahrr?der ihrer Kinder zu kontrollieren und gegebenenfalls auch zu reparieren. Wer sein Kind mit einem Rad ohne Beleuchtung, oder mit defekter Beleuchtungsanlage fahren l?sst, handelt VERANTWORTUNGSLOS, dar?ber sollte sich jeder klar sein. Unf?lle mit schweren Folgen k?nnen durch gute Sichtbarkeit und richtiges Verhalten vermieden werden. W?hrend bei Kindern ein Elternbrief verschickt wird, werden erwachsene Radfahrer f?r nicht verkehrssichere R?der auch zur Kasse gebeten. (l?)

R?ckfragenvermerk f?r Medienvertreter:

Kreispolizeibeh?rde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4760356 Kreispolizeibeh?rde Soest

@ presseportal.de