Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreis Pinneberg - Vier Wohnungseinbrüche

09.10.2019 - 13:56:45

Polizeidirektion Bad Segeberg / Kreis Pinneberg - Vier ...

Bad Segeberg - Am Dienstag, den 08.10.19, nahm die Polizei im Kreis Pinneberg insgesamt vier Wohnungseinbrüche auf. Die Ermittler suchen nach Zeugen.

Quickborn: Die erste Tat wurde am 08.10.19 um 9 Uhr entdeckt. Unbekannte hatten die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Kleiststraße aufgehebelt. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest. Der Tatzeitraum liegt zwischen Mittwoch, dem 02.10.19, 12:00 Uhr, und Dienstag, dem 08.10.2019, 09:00 Uhr.

Eine weitere Tat in Quickborn nahmen die Beamten im Lerchenweg auf. Hier verschafften sich unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Auch hier ist noch ungeklärt, ob die Täter etwas gestohlen haben. Die Tatzeit liegt zwischen dem Vormittag des 05.10.19 und dem 08.10.19, 09:00 Uhr.

Halstenbek: Auch in Halstenbek waren Einbrecher aktiv. Im Luruper Weg hebelten sie das Fenster einer Doppelhaushälfte auf und gelangten so ins Haus. Dem ersten Anschein nach wurde Schmuck entwendet. Die Tatzeit kann in diesem Fall eingegrenzt werden auf den 08.10.19, zwischen 11:45 Uhr und 12:15 Uhr.

Schenefeld: In der Lornsenstraße nahmen Polizeibeamte den versuchten Einbruch in ein Einfamilenhaus auf. An einem Kellerfenster hatten Bewohner Hebelspuren festgestellt. Offenbar war es den Tätern jedoch nicht gelungen, sich einen Zugang zum Gebäude zu verschaffen. Die Tatzeit wird eingegrenzt zwischen dem 02.10.19, 17:00 Uhr, und dem 06.10.19, 14:30 Uhr.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen zu allen vier Taten aufgenommen und bittet Zeugen, die an den jeweiligen Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 04101-2020 zu melden.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de