Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Kreis Lippe.

22.03.2021 - 14:22:28

Polizei Lippe / Kreis Lippe. Polizei Lippe startet mit neuem .... Polizei Lippe startet mit neuem Konzept zur Reduzierung von verungl?ckten Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden.

Lippe - Auch in Lippe nimmt die Beteiligung von Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden im Stra?enverkehr immer weiter zu: Es werden stetig mehr und immer l?ngere Strecken mit dem "Drahtesel" zur?ckgelegt. Leider f?hrte dies in der Vergangenheit auch zu einem Anstieg der Verkehrsunf?lle mit Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden. Um dem zuk?nftig entgegenzuwirken, hat die Direktion Verkehr ein "Konzept zur Reduzierung von verungl?ckten Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden" entwickelt, das seit Samstag (20.03.2021) umgesetzt wird. Neben verst?rkten Kontrollen beruht das Konzept auf intensiver Pr?ventionsarbeit, um Unf?lle zu vermeiden. Dazu tr?gt der neue Flyer "Fahr Rad - mit Sicherheit: Sicher unterwegs mit Fahrrad, Pedelec und E-Bike!" bei. Mit dem Flyer sensibilisiert die Polizei f?r die Besonderheiten bei der Nutzung von Pedelecs und E-Bikes im Vergleich zum normalen Fahrrad, weist auf potentielle Gefahrenquellen hin und stellt die Verkehrsregeln f?r Radler:innen dar.

Zum Start des Konzeptes war das Team der Verkehrssicherheitsberatung der Polizei Lippe am Samstag mit dem Rad in Bad Salzuflen, Detmold und Lemgo unterwegs, um die neuen Pr?ventions-Flyer an B?rgerinnen und B?rger sowie zahlreiche Fahrradh?ndler zu verteilen. Unterwegs f?hrten die Verkehrssicherheitsberater:innen aufkl?rende Gespr?che mit Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden. Ein Pedelec-Fahrer fiel bei der Aktion auf der Lageschen Stra?e in Detmold besonders positiv auf, da er deutlich auf seine Sichtbarkeit geachtet hatte: Er trug stark reflektierende und auch bei schlechten Lichtverh?ltnissen auffallende Kleidung, um von anderen Verkehrsteilnehmenden gut wahrgenommen zu werden.

Polizeirat Peter Pauls, Leiter der Direktion Verkehr, zieht nach diesem Tag und vielen Gespr?chen ein positives Fazit: "Die lippischen Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden sind sehr interessiert an den aktuellen Hinweisen durch die Polizei. Grunds?tzlich raten wir immer: Tragen Sie beim Fahren einen Helm, halten Sie Ihr Rad verkehrssicher und achten Sie auf sichtbare Kleidung!" Viele Lipper:innen zeigten im Austausch mit der Polizei auch gro?es Interesse an einem Seminar f?r Fahrrad- und Pedelec-Fahrende. Sobald die Corona-Pandemie es zul?sst, werden diese Seminare wieder von der Verkehrssicherheitsberatung veranstaltet. Die Termine werden zu gegebener Zeit ver?ffentlicht, so dass Anmeldungen f?r eine Teilnahme vorab m?glich sind. In den Seminaren werden neben dem richtigen Umgang mit dem Rad auch allgemeine Informationen sowie neue Regeln im Stra?enverkehr thematisiert.

Weitere Informationen zu diesem Thema wie auch den Flyer finden Sie auf unserer Website: https://lippe.polizei.nrw/artikel/fahr-rad-mit-sicherheit-sicher-unterw egs-mit-fahrrad-pedelec-und-e-bike

Pressekontakt:

Polizei Lippe Pressestelle Nina Ehm Telefon: 05231 / 609 - 5050 Fax: 05231 / 609-5095 E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de https://lippe.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4870125 Polizei Lippe

@ presseportal.de