Kriminalität, Polizei

Kreis Höxter - Drei Urgesteine der Polizei Höxter hat Behördenleiter Landrat Michael Stickeln feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

30.12.2021 - 14:10:55

Drei Polizei-Urgesteine verlassen die Kreispolizeibehörde Höxter. Mit Walter Disse, Klaus Gröne und Rainer Queren verlassen drei langjährige und erfahrene Polizeibeamte die Behörde, die die Entwicklung der Polizei im Kreis Höxter nicht nur begleitet, sondern auch mit geprägt haben. "Sie haben ihre wichtige Arbeit jahrzehntelang zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger ausgeübt", dankte Landrat Stickeln zur Verabschiedung, als er die entsprechenden Urkunden überreichte.

Alle drei Polizeibeamten, die zum Jahreswechsel ihren Ruhestand antreten, stammen gebürtig aus Höxter.

Der Erste Polizeihauptkommissar Rainer Queren kam im Jahre 1977 zur Polizei Nordrhein-Westfalen. Nach ersten Jahren in Köln und Bielefeld kam er schon im Jahr 1982 zurück zur Kreispolizeibehörde Höxter. Hier war er in zahlreichen wechselnden Aufgabengebieten tätig, absolvierte auch den Aufstieg von den mittleren in den gehobenen Polizeivollzugsdienst mit Bestehen der 2. Fachprüfung im Jahr 1990. In den folgenden Jahren war er unter anderem Wachdienstführer in der Polizeiwache Höxter, Leiter der Fortbildungsstelle, Sportkoordinator sowie Dienstgruppenleiter in der Leitstelle. Von 2013 bis 2015 war Rainer Queren außerdem Leiter der Polizeiwache Warburg, bis er wieder zurück zur Leitstelle nach Höxter wechselte. Bereits im Juli dieses Jahres hätte er in den Ruhestand gehen können, er verlängerte aber bis zum Ende Jahres.

Polizeihauptkommissar Walter Disse trat im Oktober 1978 in den Polizeivollzugsdienst des Landes NRW ein. Nach einer ersten Verwendung bei der Einsatzhundertschaft Bielefeld kam er 1982 nach Detmold und blieb dort bis 1990. Dann folgte die Versetzung zur Kreispolizeibehörde Höxter, für die er viele Jahre bei der Polizeiwache Bad Driburg tätig war. 2004 wurde er Bezirksbeamter für Bad Driburg, 2009 auch für Nieheim. Im Jahr 2013 folgte seine Umsetzung in das Verkehrskommissariat Höxter.

Im Oktober 1979 folgte Klaus Gröne dem Ruf zur Polizei des Landes NRW. Köln und Bielefeld waren die ersten Stationen in seiner Polizeikarriere, bis er 1989 als Kriminalkommissar zur Kreispolizeibehörde Höxter kam und dort im den Kriminalkommissariaten Warburg und Höxter tätig war. Danach war er unter anderem im Abteilungsstab tätig und übernahm im Jahr 2003 die Leitung der Polizeiwache in Höxter bis zum Jahr 2011. Dann wurde er zum Leiter des Führungs- und Lagedienstes ernannt. Eine Aufgabe, die der Erste Polizeihauptkommissar nun bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand ausübte.

Im Rahmen der Verabschiedung bedankte sich auch Polizeidirektor Christian Brenski für die langjährigen Dienste bei der Polizei, das Engagement und die gute Zusammenarbeit. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4dfc74

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Uni Heidelberg - 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf. Angeblich wollte er «Leute bestrafen». Es gibt ein Todesopfer und Verletzte. «An Tragik nicht zu überbieten»: In einem Hörsaal der Uni eröffnet ein 18-jähriger Student während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 22:54) weiterlesen...

Universität - 18-jähriger Amokläufer erschießt junge Frau in Heidelberg. Eine junge Frau stirbt. Die Polizei verrät erste Details zum Täter. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal schießt ein 18-jähriger Student auf Kommilitonen. (Politik, 24.01.2022 - 20:14) weiterlesen...

Universität - Amokläufer erschießt in Heidelberg eine junge Frau. Es gibt mehrere Opfer. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal der ehrwürdigen Uni eröffnet ein Mann während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 18:50) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:26) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt in Heidelberg einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:14) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläuf auf Uni-Campus: Eine Tote, mehrere Verletzte. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 16:38) weiterlesen...