Kriminalität, Polizei

Kreis Höxter - 21 neue Polizistinnen und Polizisten nehmen ihren Dienst bei der Kreispolizeibehörde Höxter auf.

01.09.2022 - 16:04:17

21 neue Polizistinnen und Polizisten für den Kreis Höxter. Behördenleiter Landrat Michael Stickeln und Polizeidirektor Christian Brenski begrüßten den Nachersatz und wünschten viel Erfolg für ihre neue Aufgabe.

Alle 21 haben gerade erst ihr Bachelor-Studium beendet und sammeln nun als frischgebackene Kommissarinnen und Kommissare ihre beruflichen Erfahrungen im Kreis Höxter. Die meisten werden hauptsächlich im Streifendienst auf den Polizeiwachen im Kreis Höxter ihre Erstverwendung finden und dort ihren Dienst gemeinsam mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen absolvieren. Ein paar von ihnen - und das ist eine neue Variante für den Berufseinstieg bei der Polizei NRW - starten ihre Karriere direkt bei der Kriminalpolizei.

Die feierliche Begrüßung in der Aula des Kreishauses wurde musikalisch umrahmt von Musikern des Landespolizeiorchesters NRW. Die neuen Polizistinnen und Polizisten stammen zum Teil aus dem Kreis Höxter, teilweise aber auch aus ganz anderen Regionen des Landes: "Auch wenn der Kreis Höxter bei manchen nicht ganz oben auf der Wunschliste stand", so Landrat Michael Stickeln in seiner Begrüßung, "werden Sie die Vorzüge und Besonderheiten unseres Kulturlandkreises bald zu schätzen wissen." Denn im Kreis Höxter lasse sich gut und sicher leben, auch statistisch zähle der Kreis Höxter zu den sicheren Regionen in NRW. "Dass das weiterhin so bleibt, wird ein Teil Ihrer neuen verantwortungsvollen Aufgabe sein. Die Menschen im Kreis Höxter zählen auf Sie." /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/510aa0

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...

Niederlage vor Gericht für Eltern von vermisster Maddie. Es ging um den Schutz des privaten Familienlebens. Rund um den Fall Maddie haben die Eltern des seit 2007 vermissten Mädchens vor Gericht eine Niederlage erlitten. (Unterhaltung, 20.09.2022 - 15:14) weiterlesen...