Polizei, Kriminalität

Korrekturmeldung zu - Emmendingen, Waldkirch, Freiburg und Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald u.

10.04.2018 - 16:56:44

Polizeipräsidium Freiburg / Korrekturmeldung zu - Emmendingen, ...

Freiburg - Entgegen der Erstmeldung beträgt das Bußgeld für die Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt 100 Euro statt 60 Euro.

pv

- Erstmeldung -

Gurt- und Handykontrolle der Verkehrspolizei Freiburg und des Gemeindevollzugsdienst der Stadt Waldkirch

- Während einer 3-stündigen Kontrolle wurden 30 Gurtmuffel und 10 Handybenutzer ertappt

Am heutigen Dienstag, den 10. April 2018, wurde durch die Verkehrspolizei Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Gemeindevollzugsdienst der Stadt Waldkirch in Waldkirch, Freiburger Straße, Einmündung Mauermattenstraße, im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle wieder die Anlegepflicht des Sicherheitsgurtes und der verbotswidrigen Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt überprüft. Insgesamt wurden 30 Pkw-Fahrer bzw. Mitfahrer wegen Nichtanlegen des Gurtes während der Fahrt mit einem Verwarnungsgeld i.H. von 30 Euro beanstandet. Im Kontrollzeitraum fielen auch 10 Autofahrer auf, welche während der Fahrt verbotswidrig ein Mobiltelefon benutzten. Dieser Verstoß kostet 60 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

Die Polizei und der GvD Waldkirch raten und klären auf:

- Lassen Sie sich während der Fahrt nicht ablenken. Deshalb "Finger weg vom Handy".

- Laut einer Studie der Technischen Uni Braunschweig reduziert das Schreiben von SMS die Aufmerksamkeit um 70 Prozent, das Telefonieren um 62 Prozent.

- Zwei Sekunden Ablenkung bei Tempo 50 bedeuten mehr als 27 Meter "Blindflug".

Seit Oktober vergangenen Jahres ist während der Fahrt mit dem Auto nicht nur das Benutzen von Mobil-und Autotelefonen verboten. Das Handyverbot wurde verschärft, so dass Tablets, E-Book-Reader, Navigationsgeräte etc. und Tätigkeiten wie Mails- und SMS-Tippen, Surfen im Internet im sogenannten "hand-in held"-Betrieb eindeutig darunter fallen.

pv

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Laura Riske Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1011 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!