Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Kopfplatzwunde nach Sturz mit einem E-Scooter

23.03.2021 - 15:58:03

Polizei Braunschweig / Kopfplatzwunde nach Sturz mit einem E-Scooter

Braunschweig - Braunschweig, Hansestra?e

22.03.2021, 15:20 Uhr

Bei einem Sturz mit einem E-Scooter zog sich ein 78-j?hriger eine Kopfplatzwunde zu.

Am Montagmittag stie? der Fahrer eines E-Scooters beim ?berqueren eines Zebrastreifens mit dem Vorderrad gegen eine hervorstehende Borsteinkante. Hierdurch kam er zum Fall. Da er keinen Helm trug, zog er sich, beim Aufschlag auf den Asphalt, eine Kopfplatzwunde zu. Diese musste im Krankenhaus ?rztlich versorgt werden.

Auch wenn es nicht verpflichtend ist, empfiehlt die Polizei dringend zum Tragen eines Helmes beim Fahren eines E-Scooters. So k?nnen unter Umst?nden schwere Kopfverletzungen verhindert oder verringert werden werden.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, ?ffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4871487 Polizei Braunschweig

@ presseportal.de