Polizei, Kriminalität

Kontrollen der Polizei

18.12.2017 - 15:06:59

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Kontrollen der Polizei

Kreis Heinsberg - Am Freitag, 15. Dezember, führten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes mit Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen der Wache Heinsberg, zwischen 9 Uhr und 14 Uhr, eine größere Verkehrskontrolle durch.

Diese fand in Selfkant-Tüddern an der Einmündung Sittarder Straße/Millener Weg statt.

Bei zwei Fahrzeugführern ergab sich der Verdacht, dass sie vor Antritt der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert hatten. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief jedoch negativ.

Die Beamten stellten bei ihren Kontrollen zwei Personen fest, die ihr Fahrzeug führten, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Gegen beide wurden Anzeigen geschrieben und ihnen die Weiterfahrt untersagt.

Ein Fahrzeugführer nutzte während der Fahrt verbotswidrig sein Mobiltelefon. Eine Anzeige und ein Punkt in Flensburg sind die Konsequenz. Bei dem Fahrer eines LKW wurde festgestellt, dass dieser seine Ladung nur unzureichend gesichert hatte. Der Fahrer des Lkw erhielt, ebenso wie der Halter des Fahrzeugs, eine Anzeige. Vor der Weiterfahrt musste er die Ladung zudem ordnungsgemäß sichern.

Die Polizisten kontrollierten vier Pkw Fahrer, die während der Fahrt den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten und boten allen ein Verwarngeld an.

Zwei weitere Fahrzeugführer hatten Ihre Kinder nicht vorschriftsmäßig gesichert. Auch hier wurde jeweils ein Verwarngeld erhoben.

Einem weiteren Verkehrsteilnehmer boten die Beamten ein Verwarngeld an, weil die fällige Hauptuntersuchung um mehr als zwei Monate überschritten war.

Auch in Zukunft wird es weitere solcher Kontrollen geben, um die Sicherheit auf den Straßen im Kreis Heinsberg zu erhöhen.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-2222 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!