Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Kontrolle des Schwerlastverkehrs - erneut erhebliche Verst??e

20.11.2020 - 12:37:21

Polizeiinspektion Goslar / Kontrolle des Schwerlastverkehrs - ...

Goslar - 46 Verst??e bei 18 kontrollierten Lkw ist das Ergebnis der Schwerpunktkontrolle des gewerblichen G?terverkehrs, die am Donnerstag an der B 4 in Bad Harzburg durchgef?hrt wurde.

Gemeinsam mit Unterst?tzungskr?ften der Autobahnpolizei Braunschweig, hatte die Polizei Goslar auf dem Parkplatz Nordh?user Stra?e eine Kontrollstelle eingerichtet, um den vom Torfhausberg kommenden G?terverkehr zu ?berpr?fen. Bei gleichgelagerten Kontrollen in der Vergangenheit, hatte die Polizei immer wieder Verst??e festgestellt, welche die Sicherheit des Stra?enverkehrs und damit der Allgemeinheit zum Teil erheblich beeintr?chtigten. Was sich erneut bei dieser Kontrolle best?tigte.

Zwischen 7.30 und 13.30 Uhr, wurden 18 Transporteinheiten kontrolliert, in allen 18 F?llen gab es Beanstandungen.

Acht Lastzugf?hrern drohen aufgrund Geschwindigkeitsverst??en Fahrverbote. Sie ?berschritten die auf dieser Strecke f?r Lkw geltende H?chstgeschwindigkeit von 20 km/h zum Teil deutlich. Vier ?berschreitungen stachen dabei heraus: Nach Abzug der Toleranz waren zwei Fahrer 72 bzw. 73 Km/h zu schnell, zwei weiteren wurden ?bertretungen von 58 und 59 Km/h nachgewiesen.

Bei einem Zugf?hrer bestand der Verdacht der illegalen Besch?ftigung, hier wurde der Zoll zur weiteren Bearbeitung hinzugezogen. Einem Schwertransport musste die Weiterfahrt untersagt werden, auf Grund von ?berl?nge und ?berschreitung der Gesamth?he war die vorliegende Genehmigung erloschen.

Weitere 16 Verst??e ergaben sich aus dem Fahrpersonalrecht sowie einmal Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Diese Feststellungen best?tigen erneut die Notwendigkeit der Fortf?hrung dieser Kontrollen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56518/4769213 Polizeiinspektion Goslar

@ presseportal.de