Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(Konstanz) Verstoß gegen das Waffengesetz

02.01.2020 - 18:01:37

Polizeipräsidium Konstanz / Verstoß gegen das ...

Konstanz - Am Silvesterabend wurde dem Polizeirevier Konstanz mitgeteilt, dass auf einem Personenprofil in einem Sozialen Netzwerk mehrere Personen mit Schusswaffen und einem Samuraischwert posieren würden. Nachdem die Ermittlungen zur Feststellung des Aufenthaltsorts des Profilinhabers führten, ordnete die Staatsanwaltschaft Konstanz die Durchsuchung der betreffenden Wohnung im Stadtteil Allmansdorf an. In der Wohnung angetroffen wurden mehrere junge Männer im Alter von 15 bis 21 Jahren. Diese waren noch vor dem Beginn der Durchsuchung bei der Nutzung von Waffen beobachtet worden und versuchten teilweise, durch ein Fenster aus der Wohnung zu flüchten, was sie sich angesichts des Einsatzes eines Diensthundes anders überlegten. Die Durchsuchung der Wohnung führte zum Auffinden des Samuraischwertes und der beiden Schreckschusspistolen, die auf dem Profil dargestellt worden waren. Weiterhin aufgefunden wurde ein nach dem Waffengesetz verbotenes Einhandmesser. Die Ermittlungen des Polizeireviers Konstanz wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

Rückfragen bitte an:

Herbert Storz Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1015 E-Mail: konstanz.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4482507 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de