Feuerwehr

Konstanz - Am 15.11.2022 fand eine gemeinsame Übung der Löschzüge 1 und 2 in der Konstanzer Altstadt statt.

17.11.2022 - 13:17:05

FW Konstanz: Gemeinsame Übung der Löschzüge 1 und 2 in der Konstanzer Altstadt. Die enge Bebauung, sowie die Zufahrtswege stellen die Feuerwehr Konstanz immer wieder vor Herausforderungen, wenn sie zu Einsatzstellen in die Konstanzer Altstadt gerufen werden. Um im Einsatzfall dem Bürger bestmöglich helfen zu können, finden regelmäßige Aus- und Fortbildungsdienste statt. Die Löschzüge 1 sowie 2 trafen sich am 15.11.2022 zu einer gemeinsamen Übung in der Rheingasse der Altstadt. Übungsannahme war ein Kellerbrand in einem Mehrfamiliengebäude.

Durch die beengten Zufahrtswege ist hier eine strukturierte Fahrzeugaufstellung besonders wichtig. Zusätzlich kommt es im Bereich der Altstadt oft zu Behinderungen durch nicht ordnungsgemäß geparkte PKW und abgestellte Fahrräder. Die Kräfte der Feuerwehr rückten mit einem Löschzug bestehend aus zwei Löschfahrzeugen und einer Drehleiter zum Übungsobjekt an. Bereits kurz nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke verrauchung im Kellerbereich sowie Personen an den Fenstern festgestellt werden.

Durch vernetzte Rauchmelder im Gebäude konnten alle Personen über die verschiedenen Stockwerke hinweg auf das Brandereignis aufmerksam gemacht werden. Da der Rauch bereits ins Treppenhaus vordrang war eine einfache Rettung der Personen im dritten Obergeschoss nicht mehr möglich.

Als erste Maßnahme ging ein Trupp unter Atemschutz zur Personenrettung , sowie Brandbekämpfung ins Gebäude. Gleichzeitig wurde die Drehleiter zur Rettung der Personen aus dem dritten Obergeschoss vorbereitet und in Stellung gebracht. Trotz der ordnungsgemäß abgestellten PKW ging es bei der Aufstellung um wenige Zentimeter, um alle Gebäudefenster zu erreichen.

Im Hinterhof musste nach kurzer Zeit ebenfalls eine Steckleiter in Stellung gebracht werden. Weitere eingesetzte Kräfte retteten hier eine Person aus dem ersten Obergeschoss über die Leiter. Um die Wasserversorgung für die Brandbekämpfung sicherzustellen, galt es den nächsten Hydranten aufzusuchen und eine Schlauchleitung zum Löschfahrzeug zu legen. Auch hier mussten ebenfalls nötige Zufahrtswege für weitere anrückende Feuerwehrkräfte oder weitere Kräfte des Rettungsdienstes bestmöglich freigehalten werden. Nach Rettung dreier Personen aus dem dritten Obergeschoss über die Drehleiter konnte mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Hierzu wurden weitere Atemschutztrupps in die Kellerräume des Gebäudes geschickt.

Nach kurzer Zeit konnten "Feuer aus" sowie "alle Räume und Etagen abgesucht und keine Personen mehr im Gebäude" gemeldet werden. Für alle Teilnehmer war der Übungsabend ein voller Erfolg und wichtige Handgriffe, die im Einsatz entscheidend sind, konnten so möglichst realitätsnah gefestigt werden.

Die Feuerwehr Konstanz ist immer froh,wenn Gebäude oder Flächen für den Übungs- und Ausbildungsdienst zur Verfügung gestellt werden. Denn nur mit regelmäßigen Übungen laufen im Einsatz alle Abläufe reibungslos.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Konstanz
Felix Ritter
E-Mail: presse@feuerwehr-konstanz.de
https://feuerwehr.konstanz.de/

Original-Content von: Feuerwehr Konstanz übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51fbdb

@ presseportal.de