Polizei, Kriminalität

Körperverletzungen - Randalierer - Widerstand - Unfall

16.04.2017 - 13:21:23

Polizeipräsidium Reutlingen / Körperverletzungen - Randalierer - ...

Dettingen a.d.Erms (RT) - Dettingen a.d.Erms (RT) - Körperverletzung mit Radlader

Ein 51-jähriger Vater wollte mit seinem 27-jährigen Sohn einen Konflikt in der Firma klären, in der Vater und Sohn angestellt sind. Beim Versuch, einen 29-jährigen Verantwortlichen zur Rede zu stellen, der gerade auf seinem Radlader saß, eskalierte die Situation. Der Verantwortliche fuhr mit dem Radlader auf beide Personen zu, worauf diese zur Seite springen mussten. Ein weiterer Versuch, den Verantwortlichen für ihr Anliegen zu überzeugen, führte dazu, dass der Radlader-fahrer wieder auf Vater und Sohn zufuhr und vor ein Metalltor stieß. Das Tor federte zurück und traf den 27-jährigen Sohn am Rücken und verletzte ihn, so dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Beamten des Polizeireviers Metzingen haben die Ermittlungen zur Aufklärung des Falles übernommen.

Pfullingen (RT) - Kind in Echaz gefallen - Glück im Unglück

Mit einem Schrecken ist ein 10-jähriges Mädchen und ihre Spielkameraden davongekommen, als das Kind am Samstagnachmittag gegen 17:18 Uhr beim Spiel in die Echaz gefallen war. Das Kind hatte offenbar mit mehreren anderen Kindern am Ufer auf Höhe der Richard-Silber-Straße gespielt, als es ca. fünf Meter den Abhang herunterrutschte und ins knietiefe Wasser fiel. Aufgrund einer Beinverletzung konnte das Kind nicht mehr selbstständig zurück und musste durch die Feuerwehr mit einer Trage geborgen werden. Durch den Rettungsdienst und den verständigten Vater konnte das Kind vor Ort betreut werden.

Ostfildern-Nellingen (ES) - Randalierer

Am Samstagmittag gegen 12:15 Uhr hat ein 32-jähriger Mann in einem Rewe-Markt in Ostfildern-Nellingen randaliert und einen Polizeieinsatz veranlasst. Der aus Nigeria stammende Mann wollte ein Päckchen Tabak kaufen und mit seiner EC-Karte bezahlen. Als das nicht funktionierte, warf der Mann den Tabak auf den Boden, trat mehrfach darauf und wollte dann den Markt verlassen. Kunden und Mitarbeiter verhinderten die Flucht des Randalierers bis die Polizeistreife eintraf. Bei der Begleitung in das Büro des Supermarktes beleidigte und bedrohte er die eingesetzten Polizeibeamten sowie eine Angestellte des Marktes und spukte im Lebensmittelgeschäft auf den Boden. Um die Situation unter Kontrolle zu bringen, musste der Mann schließlich in Handschellen gelegt werden. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Beamten, bei denen zwei Beamte leicht verletzt wurden. Auf richterlichen Beschluss wurde der Mann bis um 22:00 Uhr des 15.04. in das Polizeigewahrsam verbracht. Gegen 00:30 meldete eine Streife der Bundespolizei, dass der 32-jährige Mann nun mitten auf der Fahrbahn der Ortsdurchfahrt Filderstadt stehe. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sich auf die Straße legen würde, wenn man ihm nicht helfe. Die eingesetzte Streife musste den Mann nun aus gefahrenabwehrenden Gründen nach Hause fahren.

Kirchheim a.d.T. (ES) - Unfall verursacht und Ölwanne aufgerissen

Der 28-jährige Fahrer eines BMW-Sportwagens befuhr am Samstag gegen 13:50 Uhr die K1250 von Nabern in Richtung Dettingen/Teck. Beim Linksabbiegen in die Limburgstraße geriet er aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf die dortige Verkehrsinsel und fuhr über ein Verkehrszeichen. Durch einen ausgelösten Airbag auf der Beifahrerseite wurde die 30-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Da die Ölwanne des BMW beschädigt wurde und das Öl auf die Fahrbahn lief, musste die Feuerwehr ausrücken um die Fahrbahn zu reinigen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Wendlingen a.N. (ES) - Widerstand und Körperverletzung

Ein 31-jähriger Mann hat am Abend des 15.04.2017 seine Mutter verletzt und bedroht, so dass die Polizei hinzugerufen werden musste. Da der Mann äußerst aggressiv war, sollte er durch die Polizeikräfte zum Revier verbracht werden. Gegenüber den Beamten wurde der Mann ebenfalls aggressiv und schlug mit der Faust gegen eine Glastür. Durch die einschreitenden Kräfte wurde er schließlich trotz erheblichen Widerstandes unter Kontrolle gebracht. Der stark unter Alkohol und unter Drogen stehende Mann wurde zum Polizeirevier verbracht, wo er in einer Ausnüchterungszelle übernachten musste. Zwei Beamte wurden durch die Widerstandshandlungen des Mannes leicht verletzt.

Wernau (ES) - Körperverletzung in Gaststätte

Aus bislang unbekannten Gründen ist es in den frühen Morgenstunden des Ostersonntages in einer Gaststätte in Wernau zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 23-jährigen und einem 40-jährigen Mann gekommen. Im Verlauf des Streits kam es zu einem Gerangel und beide Personen fielen zu Boden, wobei der 40-jährige Beschuldigte die Oberhand gewann und mehrfach auf den jüngeren Mann einschlug. Der junge Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zum Fall hat die Kriminalpolizei übernommen.

Mössingen (TÜ) - Vom Gaspedal gerutscht und Unfall verursacht

Am Samstagmittag gegen 14:00 Uhr hat ein 78-jähriger Autofahrer durch das Abrutschen vom Bremspedal einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht. Der ältere Herr wollte mit seinem VW Polo aus dem Parkplatz des Edeka auf die Siemensstraße einfahren. Nach ersten Ermittlungen rutschte er vom Bremspedal ab und drückte das Gaspedal durch, weshalb er beschleunigte und mit einem Ford kollidierte, der die Siemensstraße aus Richtung Butzenbadstraße befuhr. Der Polo schob den Ford beiseite und fuhr weiter quer über die Siemensstraße auf den Parkplatz des Aldi, wo er frontal gegen einen geparkten BMW stieß. Dieser wurde ebenfalls zur Seite geschoben. Alle drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15000 Euro. Der 55-jährige Fahrer des Ford wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ebenso musste der Verursacher mit leichten Verletzungen ärztlich versorgt werden.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!