Polizei, Kriminalität

Körperverletzung zum Nachteil eines Busfahrers in Rostock

04.02.2018 - 01:46:31

Polizeipräsidium Rostock / Körperverletzung zum Nachteil eines ...

Rostock - Am 03.02.2018 ereignete sich gegen 21:00 Uhr eine Körperverletzung in einem Linienbus der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG).

Der Bus befuhr den Schmarler Damm in Richtung Stadtautobahn, als der 40-jährige Täter während der Fahrt auf den Busfahrer einschlug. Durch das verbale Einwirken von Fahrgästen ließ der Täter vom Busfahrer ab. Daraufhin versuchte der Täter die Fahrgäste zu attackieren. Der Busfahrer wurde oberflächlich verletzt.

Der Täter war erheblich alkoholisiert und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeiliches Gewahrsam genommen.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

im Auftrag

Polizeikommissarin Koch Einsatzleitstelle PP Rostock

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!