Produktpiraterie, Kriminalität

Köln - Knapp 40.000 gefälschte E-Liquid-Zigaretten und rund 133 unversteuerte Liter E-Liquid hat der Zoll vor zwei Wochen in einem Kölner China-Center entdeckt.

08.09.2022 - 15:39:52

HZA-K: Kölner Zoll stellt in China-Center knapp 40.000 gefälschte E-Liquid-Zigaretten und rund 133 unversteuerte Liter E-Liquid sicher - Strafverfahren gegen mehrere Ladenbetreiber eingeleitet. Unter-stützt wurde der Einsatz von sechs Mitarbeiter*innen der Lebensmittelüberwachung des Umwelt- und Verbraucherschutzamtes der Stadt Köln sowie 14 Mitarbeitenden des Ordnungsdienstes des Ordnungsamtes der Stadt Köln.

"Die enorme Menge an E-Zigaretten und E-Liquid war auf drei Geschäfte sowie deren Lager- und Kellerräume verteilt. Ein weiterer Ladenbetreiber brachte während unserer Kontrollen frische Ware in einem Transporter. Gegen ihn und alle anderen Betreiber wurden noch vor Ort Steuerstrafverfahren eingeleitet", so Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln.

Seit dem 1. Juli 2022 unterliegen nikotinhaltige Substanzen für die Verwendung von E-Zigaretten wie E-Liquid der Tabaksteuer.

"Bei den sichergestellten E-Zigaretten steht zudem der Verdacht auf Markenfälschung im Raum. Sie ähneln sehr stark denen eines namenhaften Herstellers", so Ahland weiter.

Der vorläufige Steuerschaden beträgt rund 21.234 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Köln
Pressesprecher
Jens Ahland
Telefon: 0221-94131008
mobil: 0172/2514897
E-Mail: presse.hza-koeln@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Köln übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51209f

@ presseportal.de