Obs, Polizei

Koblenz: Polizeipräsident Karlheinz Maron begrüßt die "Neuen"

08.10.2018 - 16:37:03

Polizeipräsidium Koblenz / Koblenz: Polizeipräsident Karlheinz ...

Koblenz - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnte der Koblenzer Polizeipräsident Karlheinz Maron am heutigen Vormittag 48 neue Beamtinnen und Beamte zum Dienstantritt im Polizeipräsidium begrüßen.

"Sie sind angekommen im größten Polizeipräsidium des Landes. Ich bin froh, Sie heute hier begrüßen zu dürfen. Junge, motivierte Kolleginnen und Kollegen, die nach der Ausbildung und der Zeit bei der Bereitschaftspolizei, in den Einzeldienst wechseln", so Karlheinz Maron in seiner Begrüßungsansprache.

Für das Polizeipräsidium Koblenz ist dieser Personalausgleich ein wichtiger Schritt zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Dienststellen, die insbesondere durch Pensionierungen der geburtenstarken Jahrgänge dieses Personalersatzes bedurften.

Im Rahmen der Begrüßung stellte der Polizeipräsident den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Leiter der vier Polizei- und zwei Fachdirektionen, die Abteilung Polizeiverwaltung und die Personalvertretung vor. Daneben erläuterte er anhand statistischer Zahlen der Kriminal- und Verkehrsunfallstatistik, was auf die Kolleginnen und Kollegen zukommt, aber auch, was er selbst von seinen Mitarbeitern erwartet. "Unser Motto lautet: Bürger und Polizei, wir brauchen uns! Dabei kommt Ihren Tätigkeiten eine hohe Bedeutung zu", so Karlheinz Maron weiter.

Die "Neuen" werden zunächst in erster Linie dem Wechselschichtdienst zugutekommen, also jener Sparte der Polizei, die rund um die Uhr für eben genau diese Aufgabe auf den Straßen präsent ist.

"Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Zufriedenheit, das nötige Quäntchen Glück im neuen Aufgabenfeld und vor allem, dass Sie stets gesund von Ihren Einsätzen nach Hause kommen!" so die abschließenden Worte des Polizeipräsidenten.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117715 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117715.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014 Müller E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de