Polizei, Kriminalität

Kleiner gemeiner Fehlerteufel - Berichtigung!

12.12.2017 - 15:56:42

Polizei Marburg-Biedenkopf / Kleiner gemeiner Fehlerteufel - ...

Marburg-Biedenkopf - Marburg - Taschendiebe nutzen EC-Karte

Am Dienstag, 05. Dezember verlor eine 67 Jahre alte Frau nicht nur ihre Geldbörse durch einen Taschendiebstahl, sondern obendrein noch Bargeld, weil der oder die Täter die erbeutete EC-Karte gleich mehrfach einsetzten. Sie fanden in der Geldbörse offenbar die passende PIN. Der Taschendiebstahl war zwischen 11.20 und 12.30 Uhr in einem Geschäft im Schlossbergcenter. Unbemerkt verschwand aus der Handtasche die komplette Geldbörse. Die Geldabhebungen erfolgten wenig später von einem Bankautomaten. Das Arbeitsfeld von Taschendieben ist überall da, wo sich viele Menschen aufhalten, wo es eng zugeht, wo sich Menschenmengen bilden oder wo jeder abgelenkt ist. Weihnachtsmärkte, Wühltische, volle öffentliche Verkehrsmittel, Konzerte oder auch Gaststätten - alles unter Umständen lohnende und damit gern besuchte Orte dieser Diebe, die oftmals auch gemeinsam arbeiten. Weil sich an diesen Orten ein Körperkontakt selten vermeiden lässt und man Fremde nicht wirklich auf Abstand halten kann, sollte man andere Vorsichtsmaßnahmen treffen, um nicht Opfer eines Taschendiebstahls zu werden oder aber um den persönlichen Schaden zumindest so gering wie möglich zu halten. - Nur so viel Bargeld mitnehmen wie nötig - Geldbörse / Brieftasche in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst nah am Körper tragen - Bargeld und EC-Karten getrennt halten, wenn möglich in getrennten Börsen/Etuis. - EINE PIN GEHÖRT NICHT IN DIE GELDBÖRSE - auch nicht verschlüsselt z.B. als Telefonnummer

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!