Polizei, Kriminalität

Kindergärten von Einbrechern aufgesucht

14.03.2019 - 14:16:32

Kreispolizeibehörde Olpe / Kindergärten von Einbrechern aufgesucht

Finnentrop/Lennestadt - In der Nacht auf Donnerstag stiegen unbekannte Täter in den Kindergarten Arche Noah im Max-Planck-Ring in Finnentrop ein. Die Täter gelangten über ein eingeschlagenes Fenster in die Räumlichkeiten. Sie durchsuchten sämtliche Räume, bis sie auf einen Tresor stießen, den sie mit einem Trennschneider gewaltsam öffnen konnten. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme durch die eingesetzten Polizeibeamten noch nicht geklärt werden. Die Täter hinterließen zumindest Schäden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Nicht nur in Finnentrop, sondern auch in Lennestadt schlugen in der Nacht auf Donnerstag Einbrecher in einem Kindergarten zu. Ebenfalls unbekannte Täter brachen in die Räumlichkeiten des St.-Marien-Kindergartens in Altenhundem ein, indem sie ein Fenster aufhebelten. Sie stiegen über das geöffnete Fenster in das Gebäude ein und durchwühlten hier sämtliche Räume. Sie ließen vier neuwertige Laptops sowie eine Bohrmaschine und eine kleine Menge Bargeld im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro mitgehen. Darüber hinaus richteten sie Schäden in Höhe von 500 Euro an. Von den Tätern fehlt jede Spur. Ob ein Tatzusammenhang mit dem Einbruch in den Finnentroper Kindergarten besteht, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

OTS: Kreispolizeibehörde Olpe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65852 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65852.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/olpe

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...