Kriminalität, Polizei

Kiel - Am Dienstag kontrollierten Beamtinnen und Beamte des 2.

24.11.2021 - 10:53:09

211124.2 Kiel: 2. Polizeirevier führt Fahrradkontrollen im Kieler Stadtgebiet durch. Polizeireviers an vier unterschiedlichen Kontrollorten in der Kieler Innenstadt den Radverkehr. Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Kiel unterstützte bei den Kontrollen.

Um 10.00 Uhr starteten die Beamtinnen und Beamten mit den Kontrollen der Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen in der Kaistraße. Weitere Kontrollen folgten im Sophienblatt, in der Bergstraße und in der Holstenstraße.

Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte 75 Radfahrende. Gegen 34 Personen leiteten die Polizistinnen und Polizisten Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Einen Großteil davon stellten acht Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen dar, die das Rotlicht missachteten, sowie zehn Personen die mit ihremFahrrad die Fußgängerzone befuhren. Die restlichen Verstöße setzten sich aus dem Fahren auf dem Gehweg sowie defekten und nicht vorhandene Fahrradteilen zusammen.

Des Weiteren leiteten die Beamtinnen und Beamten des 2. Polizeireviers drei Strafverfahren ein. Ein 30-Jähriger fuhr mit einem E-Scooter ohne bestehenden Versicherungsschutz in der Öffentlichkeit. Auf ihn kommt eine Strafanzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu. Bei einem 21 Jahre alten Mann fanden die Polizistinnen und Polizisten Betäubungsmittel. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei der Substanz vermutlich um Heroin. Sie leiteten ein Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz ein. Ein 32-Jähriger führte ein Messer bei sich, was eine Anzeige nach dem Waffengesetz nach sich zieht.

Zudem stellten die Beamtinnen und Beamten bei einem 33-Jährigen das Fahrrad zur Überprüfung der Eigentumsverhältnisse sicher. Es besteht der Verdacht, dass dieses Fahrrad Ende Oktober in der Hofholzallee entwendet wurde. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

Um 16.00 Uhr beendeten die Einsatzkräfte die Kontrollen.

Die Polizei Kiel wird auch in der Zukunft gleichartige Kontrollen im Stadtgebiet und im Umland durchführen.

Maike Saggau

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d8972

@ presseportal.de