Kriminalität, Polizei

Kerpen - Haftrichter ordnet Untersuchungshaft an

09.01.2023 - 14:12:44

230109-2: Zivilpolizisten stoppen Drogenkuriere - drei Kilogramm Kokain aus dem Verkehr gezogen

Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Rhein-Erft-Kreis geben bekannt

In Kerpen hat die Polizei am Samstagmittag (7. Januar) zwei Männer (31 und 20) festgenommen und eine große Menge Kokain sichergestellt. Den Tatverdächtigen wird vorgeworfen, drei Kilogramm Rauschgift nach Deutschland eingeführt zu haben. Beamte im Rhein-Erft-Kreis nahmen die Ermittlungen auf und führten die Tatverdächtigen dem Haftrichter vor. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Gegen 13.45 Uhr stoppten Zivilbeamte der Autobahnpolizei Köln einen grauen Honda auf der Bundesautobahn 4 in Höhe der Anschlussstelle Kerpen. Die Polizisten kontrollierten die Männer und durchsuchten das Auto. Dabei fanden sie eine Plastiktasche hinter dem Beifahrersitz. Darin lagen drei Drogenpäckchen, die die Tatverdächtigen in einem Handtuch eingewickelt hatten. Nach derzeitigem Sachstand kamen der 31-Jährige und sein Beifahrer aus den Niederlanden und waren auf dem Weg in die Schweiz. Die Beamten stellten die Drogen sowie die Mobiltelefone der Beschuldigten sicher, nahmen die beiden Männer vorläufig fest und brachten sie auf eine Polizeiwache.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 13 zum Sachverhalt dauern an. (jus)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5294db

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

US-Polizeigewalt: Verantwortliche Sondereinheit aufgelöst. Proteste bleiben zunächst friedlich, erste Konsequenzen sind inzwischen erfolgt. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 29.01.2023 - 01:29) weiterlesen...

Biden schockiert über Video von tödlichem Polizeieinsatz. Die Polizei veröffentlichte nun Videoaufnahmen von der Tat. Die Proteste blieben zunächst friedlich. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 28.01.2023 - 12:10) weiterlesen...

Video zeigt brutalen Übergriff von US-Polizei. Beamte verprügeln den 29-jährigen Tyre Nichols bei einer Verkehrskontrolle so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht die US-Polizei mit einem Gewaltakt Schlagzeilen, diesmal in Memphis. (Ausland, 28.01.2023 - 06:01) weiterlesen...

USA: Videos von tödlichem Polizeieinsatz veröffentlicht. Diesmal geht es um Tyre Nichols: Videos zeigen, wie Beamte den 29-Jährigen verprügeln - so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht Gewalt der US-Polizei gegen einen Schwarzen Schlagzeilen. (Ausland, 28.01.2023 - 02:35) weiterlesen...

SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen. In der Ampel ist man sich uneinig. Weniger Datenschutz im Gegenzug für mehr innere Sicherheit? Um diesen Streitpunkt dreht sich nach dem Anti-Terror-Einsatz in Castrop-Rauxel erneut die Debatte. (Wissenschaft, 28.01.2023 - 02:27) weiterlesen...

USA: Fünf Ex-Polizisten nach Tod eines Schwarzen angeklagt. Die Anwälte der Familie sehen Parallelen zum Fall Rodney King in den 1990ern. Fünf inzwischen gefeuerte US-Polizisten müssen sich für den Tod eines Schwarzen im Zuge einer Verkehrskontrolle verantworten. (Unterhaltung, 27.01.2023 - 09:27) weiterlesen...