Kriminalität, Polizei

Kennzeichendiebe stehlen Kraftstoff - Hilden - 2111029

05.11.2021 - 09:50:30

Kennzeichendiebe stehlen Kraftstoff - Hilden - 2111029. Mettmann - Am Donnerstagabend (4. November 2021) sind gegen 18 Uhr zwei bislang unbekannte Täter mit gestohlenen Kennzeichen an einer Tankstelle in Hilden Zeugen aufgefallen. Einer der Männer verließ die Tankstelle, ohne zu bezahlen. Der andere beschädigte beim Zurücksetzen ein anderes Fahrzeug und beging Unfallflucht.

Das war geschehen:

Der 46-jährige Fahrer eines schwarzen Audi A6 hatte gegen 18 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle an der Gerresheimer Straße auf Höhe der Hausnummer 122 in Hilden geparkt. Kurze Zeit später sei Zeugenangaben zufolge ein grauer Opel Corsa auf das Gelände gefahren, der Fahrer sei ausgestiegen und habe an den linken Zapfsäulen getankt. Etwa zur gleichen Zeit sei ein weiteres Fahrzeug - ein anthrazitfarbener 3er BMW - auf das Tankstellengelände gefahren.

Der Fahrer des BMW sei zunächst rechtsseitig an den Zapfsäulen vorbei gefahren und habe dann in Richtung des Audi zurückgesetzt. Dabei touchierte er den Audi und beschädigte ihn an der linken hinteren Stoßstange. Der Fahrer des Corsa sowie der Fahrer des BMW kannten sich augenscheinlich, da der Corsa-Fahrer den BMW-Fahrer auf den Unfall aufmerksam machte. Der BMW verließ daraufhin fluchtartig das Tankstellengelände über die Ausfahrt an der Mozartstraße in Fahrtrichtung Auf dem Sand, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Der Corsa folgte dem BMW, ohne den getankten Kraftstoff zu bezahlen. Am schwarzen Audi entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Im Zuge der Ermittlungen stelle sich heraus, dass die Kennzeichen an beiden Fahrzeugen gestohlen waren. Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden:

Fahrer des anthrazitfarbenen 3er BMW:

Fahrer des grauen Opel Corsa:

Die Polizei in Hilden bittet um Hinweise und fragt: Wer hat die Situation an der Tankstelle ebenfalls beobachtet und kann Angaben zu den beiden gesuchten Männern machen? Die Wache in Hilden ist unter der Nummer 02103 898-6410.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d48f3

@ presseportal.de