Polizei, Kriminalität

Kempen: Achtung- Betrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus und buchen Bargeld von Ihren Konten ab!

04.04.2018 - 16:16:33

Kreispolizeibehörde Viersen / Kempen: Achtung- Betrüger geben ...

Kempen: - Ein Kempener fiel in der letzten Woche auf die Betrügermasche herein und erstattete heute Strafanzeige. Der Rentner wurde mehrfach von verschiedenen Anrufern kontaktiert, die sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgaben und in englischer Sprache auf ein Sicherheitsproblem am Computer des Kempeners aufmerksam machten. In einem stundenlangen Telefonat gelang es den Betrügern im dritten Anlauf, den Kempener von ihrer Seriosität zu überzeugen. Sie versprachen, mittels Fernwartung den Computer von den gefährlichen Hackern und Viren zu befreien. Im Laufe der "Fernwartung", für die der Kempener weisungsgemäß zwei Programme installierte, erfragte der Anrufer dann auch die Bank- und Kreditkartenverbindung sowie Geheimnummern. Mehrfach betonte er, dass dies zur Abwehr der Hackerangriffe erforderlich und der Service für den Angerufenen kostenlos sei. Mit diesem Trick ergaunerten die Betrüger mehrere hundert Euro von den Konten des Kempeners. Erst, als der Anrufer den Rentner davon zu überzeugen versuchte, auch noch I-Tunes-Karten im Wert von 1.300 Euro zu kaufen und die Codes durchzugeben, wurde der Kempener misstrauisch und startete seinen Computer neu. Der Anrufer beendete daraufhin das "Servicegespräch".

Die Polizei warnt einmal mehr davor, sich auf solche Anrufe einzulassen. Bei Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ohne erkennbaren Anlass oder vorherigen Emailverkehr aufgrund eines von Ihnen an Microsoft herangetragenen Problems legen Sie am besten sofort auf. Geben Sie niemals Codes, Bankdaten oder PIN oder TAN-Nummern o.ä. auf Anweisung des Anrufers in Ihren PC ein! Sie werden ausgespäht und betrogen. Trennen Sie den Rechner vom Internet, sperren Sie sofort Ihre Konten und informieren Sie die Polizei, wenn Sie dennoch auf so einen betrügerischen Anruf hereingefallen sind./ah (440)

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Antje Heymanns Telefon: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1199 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!