Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kein normaler Unfall

22.05.2020 - 00:26:22

Polizeiinspektion Sankt Ingbert / Kein normaler Unfall

St. Ingbert - Um 19:30 Uhr wurde der Polizei St. Ingbert heute ein Verkehrsunfall mit Verletzten auf der L 244 von St. Ingbert gemeldet. Als die Rettungssanitäter und die Beamten vor Ort eintrafen, stand ein VW Touran in der Böschung der L 244, daneben zwei verletzte Männer.

Die Unfallaufnahme erbrachte zunächst recht unspektakulär, dass zwei St. Ingberter Männer (51 und 46 Jahre alt) gemeinsam in ihrem Pkw nach Sulzbach fuhren. Bei der Befragung der Männer staunten die Beamten jedoch nicht schlecht: Während der Fahrt begann der 46-jährige Beifahrer usbekischer Abstammung (amtsbekannt im Übrigen) den 51-jährigen Fahrer zu provozieren und zu bedrohen, so dass ein seit längerer Zeit schwelender Konflikt im Fahrzeug zunächst verbal ausbrach. Unerwartet schlug der Beifahrer dem Fahrer während der Fahrt mit der Faust ins Gesicht, wodurch der Fahrer eine Notbremsung vollzog. Da der aggressive Beifahrer nun nicht mit der Notbremsung mitten auf der L 244 einverstanden war, trat er dem Fahrer an den Kopf. Der Fahrer ließ den Angriff nicht auf sich sitzen und griff dem Angreifer u.a. heftig in den Genitalbereich, während das Fahrzeug in die Böschung zurückrollte und offenbar geringfügig beschädigt wurde.

Beide Männer wurden mit Verletzungen in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Gegen beide Männer wurde Ermittlungsverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet. Gegen den 46-jährigen Beifahrer wurde zusätzlich ein Verfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei St. Ingbert erbeten.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138534/4602975 Polizeiinspektion Sankt Ingbert

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach Tod von George Floyd - Ausschreitungen in US-Großstädten dauern an. US-Präsident Donald Trump droht Randalierern mit dem Einsatz von Soldaten. Ausgangssperren und Appelle haben nicht gefruchtet: In amerikanischen Städten kommt es nach dem Tod des Schwarzen George Floyd erneut zu Unruhen. (Politik, 31.05.2020 - 08:09) weiterlesen...

Soziale Medien - Nach dem Tod von George Floyd - Viele US-Stars protestieren. In vielen Städten gehen Demonstranten auf die Straßen - und viele Stars protestieren in den sozialen Medien, auch gegen US-Präsident Trump. Der Tod eines Afroamerikaners bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis sorgt in den USA für Entsetzen. (Polizeimeldungen, 30.05.2020 - 12:50) weiterlesen...

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...

Polzeigebäude gestürmt - Gewaltsame Proteste nach Tod eines Schwarzen in den USA. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 10:25) weiterlesen...

Gewaltsame Proteste - Nach Tod von Floyd: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:34) weiterlesen...

Nach Tod eines Schwarzen - Minneapolis: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:32) weiterlesen...