Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Katzen und Igel vergiftet

31.07.2020 - 10:22:16

Polizeiinspektion Gifhorn / Katzen und Igel vergiftet

Schwülper - Schwülper, OT Groß Schwülper, Im Born 22.07.2020 - 28.07.2020

Mehrere Katzen und Igel wurden in den vergangenen Tagen in Groß Schwülper möglicherweise vergiftet. Ursache hierfür dürften ausgelegte Giftköder sein.

Seit dem 22. Juli wurden diesbezüglich zwei Anzeigen bei der Polizei erstattet. Insgesamt sollen drei Katzen betroffen sein, die aber allesamt mit typischen Symptomen überlebt hätten. Zwei Igel hingegen sollen mit ähnlichen Symptomen verendet sein. Die Katzenhalter wohnen in der Straße Im Born, im südöstlichen Bereich von Groß Schwülper.

Um sachdienliche Hinweise zu den Giftködern bittet die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Thomas Reuter Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104 Fax: + 49 (0)5371 / 980-130 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56517/4666681 Polizeiinspektion Gifhorn

@ presseportal.de