Polizei, Kriminalität

Kaltenkirchen - Handynutzung mit Folgen

13.03.2018 - 14:41:47

Polizeidirektion Bad Segeberg / Kaltenkirchen - Handynutzung mit ...

Bad Segeberg - Beamte des Polizeireviers Kaltenkirchen haben am Montag den Fahrer eines Transporters kontrolliert, da er während der Fahrt sein Handy genutzt hat.

Am Nachmittag führten die Kollegen in der Kieler Straße eine Verkehrskontrolle durch, um schwerpunktmäßig die Gurtpflicht und Handynutzung bei den Verkehrsteilnehmern zu überprüfen.

Gegen 17:40 Uhr fiel ihnen ein 31-jähriger aus Kaltenkirchen auf, der während der Fahrt sein Handy nutzte.

In der anschließenden Kontrolle verhielt sich der Fahrer des Transporters auffällig nervös. Bei den Angaben zu seinen Personalien verwickelte er sich in Widersprüche und seinen Führerschein hatte er angeblich vor längerer Zeit verloren.

Des Weiteren stellten die Beamten im Verlauf der Kontrolle Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum fest.

Der Fahrer gab zwar an, keine Drogen genommen zu haben, ein Drogenschnelltest verlief allerdings positiv auf THC und Amphetamine.

Als die Beamten den Kaltenkirchener zur anschließenden Blutprobe mitnehmen wollten, setzte dieser zur plötzlichen Flucht an und lief davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten die Flucht nach gut 500m beenden. Der Grund für das gezeigte Verhalten stellte sich kurze Zeit später auf der Dienststelle heraus.

Die Personalien die der 31-jährige angegeben hatte waren falsch, die Fahrerlaubnis wurde ihm bereits unanfechtbar entzogen und es lagen noch drei offene Haftbefehle gegen ihn vor...

Die entnommene Blutprobe wird zudem klären ob er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln / Drogen unterwegs war.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!