Kriminalität, Polizei

Kaiserslautern - Sozusagen mit einem "blauen Auge" sind zwei Autofahrer am Dienstagvormittag bei einem Unfall in Kaiserslautern davongekommen.

27.12.2022 - 17:23:39

Zwei Autos und ein Fisch beschädigt. Beide blieben unverletzt. Lediglich ihre Fahrzeuge und eine Fisch-Figur wurden beschädigt.

Zu dem Unfall kam es gegen 10.45 Uhr an der Ampelkreuzung in der Hohenecker Straße. Eine 82-jährige Frau fuhr mit ihrem Toyota Yaris über die L502 aus Richtung Espensteig und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Rauschenweg überqueren. Zur gleichen Zeit war ein 71-jähriger Mann mit seinem Mercedes aus Richtung Hohenecken kommend in Richtung Stadtmitte unterwegs, wollte also die Kreuzung aus seiner Sicht ebenfalls geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Pkw.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes zur Seite geschoben und die Toyota-Fahrerin kam von der Fahrbahn ab, landete auf einer Verkehrsinsel und beschädigte die dort aufgestellte Fisch-Figur. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie anschließend abgeschleppt werden mussten. Rettungsdienst und Feuerwehr waren ebenfalls vor Ort im Einsatz. Der Gesamtschaden - einschließlich des beschädigten Fischs - wird auf 13.000 Euro geschätzt.

Bei der Aufnahme des Unfalls gaben beide Beteiligte gegenüber der Polizei an, bei "Grün" in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Aufgrund mehrerer Zeugenangaben ist jedoch nach derzeitigem Stand davon auszugehen, dass lediglich der Mercedes-Fahrer grünes Licht hatte und die Toyota-Fahrerin das Rotlicht missachtete. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5273bd

@ presseportal.de