Kriminalität, Polizei

Kaiserslautern - Schrottreif ist ein teurer Luxuswagen, nachdem ihn sein Fahrer in der Nacht zum Samstag gegen eine Laterne setzte.

23.01.2023 - 16:54:28

Unfallflucht: Luxuswagen schrottreif gefahren. Dem 54-Jährigen wirft die Polizei Fahrerflucht vor. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen steuerte er den Mercedes durch die Pirmasenser Straße. An der Einmündung zur Königstraße wollte der Mann nach links abbiegen. Infolge überhöhter und nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er auf der winterglatten Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto kam von der Fahrbahn ab. Der Wagen krachte zunächst gegen ein Verkehrsschild und dann gegen einen Laternenmast. Dort blieb das Fahrzeug stehen. Die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. Auch der Mast war hinüber und drohte umzustürzen, weshalb die Feuerwehr und Stadtwerke Kaiserslautern im Einsatz waren. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 120.000 Euro. Nach dem Unfall flüchtete der Mercedes-Fahrer und ließ sein Fahrzeug stehen. Die Polizei machte den Mann ausfindig. Gegen ihn wird jetzt ermittelt. Zeugen, denen der weiße Sportwagen im Stadtgebiet aufgefallen ist, oder die den Unfall kurz nach Mitternacht beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52c25b

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Biden schockiert über Video von tödlichem Polizeieinsatz. Die Polizei veröffentlichte nun Videoaufnahmen von der Tat. Die Proteste blieben zunächst friedlich. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 28.01.2023 - 12:10) weiterlesen...

Video zeigt brutalen Übergriff von US-Polizei. Beamte verprügeln den 29-jährigen Tyre Nichols bei einer Verkehrskontrolle so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht die US-Polizei mit einem Gewaltakt Schlagzeilen, diesmal in Memphis. (Ausland, 28.01.2023 - 06:01) weiterlesen...

USA: Videos von tödlichem Polizeieinsatz veröffentlicht. Diesmal geht es um Tyre Nichols: Videos zeigen, wie Beamte den 29-Jährigen verprügeln - so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht Gewalt der US-Polizei gegen einen Schwarzen Schlagzeilen. (Ausland, 28.01.2023 - 02:35) weiterlesen...

SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen. In der Ampel ist man sich uneinig. Weniger Datenschutz im Gegenzug für mehr innere Sicherheit? Um diesen Streitpunkt dreht sich nach dem Anti-Terror-Einsatz in Castrop-Rauxel erneut die Debatte. (Wissenschaft, 28.01.2023 - 02:27) weiterlesen...

USA: Fünf Ex-Polizisten nach Tod eines Schwarzen angeklagt. Die Anwälte der Familie sehen Parallelen zum Fall Rodney King in den 1990ern. Fünf inzwischen gefeuerte US-Polizisten müssen sich für den Tod eines Schwarzen im Zuge einer Verkehrskontrolle verantworten. (Unterhaltung, 27.01.2023 - 09:27) weiterlesen...

US-Justiz geht nach Todesfall gegen Ex-Polizisten vor. Sie wurden nun wegen Mordes zweiten Grades angeklagt. Der 29-jährige Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, nachdem er bei einer Verkehrskontrolle von fünf Polizisten brutal zusammengeschlagen worden war. (Unterhaltung, 27.01.2023 - 07:16) weiterlesen...