Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(KA)Stadt- und Lkrs.

15.10.2020 - 14:57:55

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Stadt- und Lkrs. Karlsruhe - ...

Karlsruhe - Zu einer weiteren Welle von Anrufen durch angebliche Polizei- oder Kriminalbeamte kam es mit Stand Donnerstagmittag binnen der vergangenen 24 Stunden mit ?ber 50 Anrufen, vorwiegend im n?rdlichen Landkreis Karlsruhe. Ein Schaden entstand wohl bisher nicht.

Die falschen Beamten warnen vor dem drohenden Verlust der Wertsachen durch Einbrecher und fordern die Herausgabe von Bargeld und Schmuck.

Die echte Polizei tut so etwas nie!

Insbesondere j?ngere Menschen werden gebeten, ihre ?lteren Angeh?rigen im Gespr?ch eingehend aufzukl?ren und folgende Hinweise weiterzugeben:

"Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an.

Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den H?rer auf. So werden Sie Betr?ger los.

Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von pers?nlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenst?nden.

W?hlen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die R?ckruftaste, da Sie sonst wieder bei den T?tern landen.

Sprechen Sie am Telefon nicht ?ber Ihre pers?nlichen und finanziellen Verh?ltnisse.

Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Informationen und Pr?ventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de"

Ralf Minet, Pressestelle

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4735102 Polizeipr?sidium Karlsruhe

@ presseportal.de