Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(KA) Malsch - Nach massiver Körperverletzung beraubt

28.07.2020 - 13:37:16

Polizeipräsidium Karlsruhe / Malsch - Nach massiver ...

Karlsruhe - Nachdem ein 52-Jähriger massiv geschlagen und getreten wurde, raubte ein bislang unbekannter Täter sein Bargeld. Der 52-Jährige saß am Montagnachmittag auf einer Bank am Bühnensee und konsumierte dort, zusammen mit einem 36-jährigen Bekannten, Bier. Gegen 18.00 Uhr kamen ein 18-Jähriger und dessen bislang unbekannter Begleiter zur Bank und es entwickelte sich zunächst, nach vorausgegangener Provokationen, ein Streitgespräch. Die beiden Provokateure gingen dann davon und kamen gegen 21.00 Ihr wieder zurück. Nach erneuter Provokation kam es zwischen dem 18-Jährigen und dem 52-Jährigen zu einer körperlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf der 52-Jährige zu Boden ging. Hier wurde er von dem 18-Jährigen und dessen Begleiter mehrfach heftig gegen Kopf und Körper getreten, wobei das Opfer kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Als der 36-Jährige zu Hilfe kam, erhielt er vom 18-Jährigen mehrere Faustschläge und wurde anschließend in den See geworfen. Nachdem der unbekannte Täter Bargeld aus dem Geldbeutel des 52-jährigen Opfers genommen hatte gingen beide Täter davon. Durch eine Passantin wurde die Polizei verständigt. Der 52-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen beim Polizeirevier Ettlingen führten dann zu dem alkoholisierten 18-jährigen Beschuldigten. Zu dem bislang unbekannten zweiten Täter dauern die Ermittlungen an.

Dieter Werner, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4663859 Polizeipräsidium Karlsruhe

@ presseportal.de