Polizei, Kriminalität

(KA) Karlsruhe - Schwerer Unfall auf der Autobahn

05.03.2017 - 22:01:18

Polizeipräsidium Karlsruhe / Karlsruhe - Schwerer Unfall ...

Karlsruhe - Fünf verletzte Personen, vier davon schwerer sowie ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls unter Beteiligung von fünf Pkw, der sich heute gegen 14.00 Uhr auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen T&R Bruchsal und Kronau ereignete.

Nach den bisherigen Feststellungen der Autobahnpolizei befuhr ein 21-jähriger BMW-Fahrer die Autobahn 5 in nördlicher Richtung und wechselt, als der Verkehr bei Kilometer 603 stockt, vom linken auf den mittleren Fahrstreifen. Hierbei kollidiert er mit einem Volvo mit niederländischer Zulassung und schleudert anschließend noch auf drei weitere Fahrzeuge, die allesamt sehr langsam auf dem rechten Fahrstreifen fahren. Die drei jeweils allein in diesen Fahrzeugen befindlichen Fahrzeugführer bleiben allesamt unverletzt.

Der Verursacher des Unfalls erleidet leichte Verletzungen; die im Pkw mit niederländischer Zulassung befindlichen vier Personen (Fahrer 55 Jahre, Beifahrerin 55 Jahre und zwei weitere Mitfahrerinnen im Alter von jeweils 18 Jahren) jeweils schwerere Verletzungen, so dass eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus erforderlich war.

Zur Versorgung der Verletzten waren mehrere Rettungswägen, ein Notarzt sowie der Rettungshubschrauber eingesetzt. Ebenso waren starke Kräfte der Feuerwehr beim Einsatz beteiligt.

Am Verursacherfahrzeug entstand durch den Anstoß gegen die Fahrzeugfront ein wirtschaftlicher Totalschaden (Schadenshöhe ca. 30.000.- EUR); die Schäden an den weiteren Pkw werden jeweils mit ca. 5.000.- EUR beziffert.

Für die Bergung von drei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen bzw. der Landung des Rettungshubschraubers war eine ca. 40 minütige Vollsperrung der Autobahn in nördlicher Fahrtrichtung erforderlich. Bis zur vollständigen Freigabe aller Fahrstreifen gg. 15.50 Uhr hatte sich ein Rückstau von 7 Kilometer gebildet. Auf der Gegenfahrbahn war ebenfalls ein Stau mit einer Länge von bis zu 3 Kilometer durch Gaffer zu verzeichnen.

PP Karlsruhe, Führungs- und Lagezentrum

Sven Eichler, Polizeiführer vom Dienst

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110972 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110972.rss2

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!