Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(KA) Karlsruhe - Polizei warnt vor Internetbetr?gern

12.11.2020 - 18:42:18

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Karlsruhe - Polizei warnt vor ...

Karlsruhe - Ein 27-j?hriger Mann wurde bereits am 04.11.2020 Opfer von Betr?gern ?ber das Internet. Unbekannte T?ter boten ?ber ein Internetportal eine Mietwohnung in Schwerin an. Der Interessent folgte einem dort zur Verf?gung gestellten Link und landete durch Weiterleitung auf der Seite einer mutma?lichen Wohnungsvermittlungskette. Schlie?lich ?berwies er vorab einen Betrag von 1.600 Euro auf ein Konto in Ungarn. Am n?chsten Tag erhielt er ein Schreiben der Kette, dass das Geld nicht zuzuordnen sei und der Betrag zur?ck ?berwiesen wird. Er m?sse sich aber noch einige Tage gedulden. Letztlich musste sich das Opfer damit abfinden, weder die Mietswohnung noch das bereits bezahlte Geld zu erhalten.

Das Polizeipr?sidium Karlsruhe warnt vor solchen Maschen. Insbesondere ist besonderer Argwohn geboten, wenn Geldbetr?ge im Vorfeld ?berwiesen oder bezahlt werden sollen. Dies betrifft haupts?chlich Geldbewegungen, die ins Ausland gehen sollen. Im Zweifel sollte man sich vorher Rat bei einer n?chstgelegenen Polizeidienstelle einholen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4761585 Polizeipr?sidium Karlsruhe

@ presseportal.de