Polizei, Kriminalität

(KA) Bruchsal - Falsch überholt und trotz Unfall geflüchtet

14.03.2019 - 16:46:23

Polizeipräsidium Karlsruhe / Bruchsal - Falsch überholt und ...

Karlsruhe - Ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand am Mittwochabend auf der Bundesstraße B35 bei Heidelsheim, als ein bislang unbekannter Autofahrer ein anderes Fahrzeug überholte und eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin daraufhin ausweichen musste und die Leitplanke touchierte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr die 35-jährige Fahrerin eines Minis kurz nach 20:30 Uhr die B35 von Bruchsal kommen in Richtung Gondeslheim. Zwischen der Kreuzung zur Landesstraße L618 und der Kreuzung Brettener Straße kamen ihr zwei Autos entgegen, wovon der hintere plötzlich zum Überholen ausscherte. Um eine Kollision mit dem Entgegenkommenden zu vermeiden, wich die 35-Jährige nach rechts aus und touchierte die dortige Leitplanke. Ohne jedoch auf das Unfallgeschehen zu reagieren, setzte der unbekannte Verursacher seine Fahrt unvermindert fort und flüchtete von der Unfallstelle.

Am Mini entstand durch die Kollision mit der Leitplanke ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Die Fahrerin blieb glücklicherweise unverletzt.

Zum Verursacherfahrzeug ist bislang lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen Pkw gehandelt haben soll.

Wer den Vorfall beobachten konnte oder Hinweise auf den flüchtigen Verursacher geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bruchsal unter 07251 7260 in Verbindung zu setzen.

Florian Herr, Pressestelle

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110972 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110972.rss2

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...